Alaphilippe, Gilbert und Viviani bilden Dreierspitze

Quick-Step bei Mailand-Sanremo auch ohne Gaviria mit Optionen

Foto zu dem Text "Quick-Step bei Mailand-Sanremo auch ohne Gaviria mit Optionen"
Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors) wurde 2017 bei seinem Debüt gleich Dritter bei Mailand - Sanremo. | Foto: Cor Vos

14.03.2018  |  (rsn) - Auch wenn Fernando Gaviria verletzungsbedingt auf seine Teilnahme verzichten muss, startet Quick-Step Floors mit guten Chancen bei Mailand - Sanremo. Mit dem Vorjahresdritten Julian Alaphilippe, Flandern-Rundfahrt-Sieger Philippe Gilbert und dem Sprinter Elia Viviani scheint der belgische Rennstall für alle Szenarien bei der 108. Auflage der "Primavera“ gewappnet - auch wenn Alaphilippe auf Rang 18 von Paris - Nizza hinter den Erwartungen zurückblieb und Gilbert bei Tirreno - Adriatico mit einer Erkältung zu kämpfen hatte.

"Ich freue mich aber, dass ich das Rennen beendet habe und vor Sanremo noch einige wertvolle Kilometer sammeln konnte“, sagte der 35-jährige Belgier, der 2008 und 2011 jeweils Dritter des ersten großen Klassikers geworden war. Mailand - Sanremo ist neben Paris - Roubaix das zweite der fünf Monumente, das Gilbert bisher noch nicht gewinnen konnte. Der Weltmeister von 2012 äußerte sich allerdings zurückhaltend zu seinen Aussichten bei der diesjährigen Austragung. "Es ist einer der größten Klassiker des Jahres und wir sind bereit, obwohl wir Fernando nicht im Team haben. Das Selbstvertrauen ist da, die Mannschaft ist solide und es mangelt uns nicht an Optionen", sagte er.

Die neben ihm und Alaphilippe dritte Quick-Step-Option ist Neuzugang Viviani, der für fünf der bisher 13 Saisonsiege verantwortlich zeigte. Bei Paris - Nizza ging der 29-jährige Italiener leer aus - allerdings gab es beim verregneten "Rennen zur Sonne“ für die Sprinter auch nicht viel zu holen. Als Zweiter der 2. Etappe in Vierzon bewies Viviani allerdings, dass auch am Samstag mit dem Vorjahresneunten zu rechnen sein wird - allerdings nur dann, wenn es auf der Via Roma zum Sprint einer größeren Gruppe kommen sollte.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Giro della Toscana - Memorial (2.1, ITA)
  • Tour of China II (2.1, CHN)