Gibson gewinnt Etappe, Stewart behält Gelb

Briten bei der Tour de Normandie obenauf, Krieger Vierter

Foto zu dem Text "Briten bei der Tour de Normandie obenauf, Krieger Vierter"
Alex Krieger (Leopard) startet ab Montag bei der Tour de Normandie. | Foto: Cor Vos

24.03.2018  |  (rsn) - Die Tour de Normandie (2.2) ist fest in britischer Hand. Während Matthew Gibson (JLT Condor) die 158 Kilometer lange Vorschlussetappe mit Ziel in La Haye für sich entschied, verteidigte sein Landsmann und Teamkollege Thomas Stewart die Führung in der Gesamtwertung der siebentägigen Rundfahrt durch Nordfrankreich.

Gibson setzte sich im Sprint vor dem Norweger Trond Trondsen (Team Coop) und dem Dänen Nicolai Brochner (Holowesko-Citadel) durch. Der Deutsche Alexander Krieger (Leopard) verpasste als Vierter genau so knapp das Podium wie der Schweizer Fabian Lienhard (Holowesko-Citadel), der Fünfter wurde.

In der Gesamtwertung belegt Krieger bei fünf Sekunden Rückstand weiter Rang vier. Schärfster Verfolger von Stewart ist der Norweger Bjorn Hoem (Joker Icopal), der auf Rang zwei vor der Schlussetappe nur eine Sekunde Rückstand aufweist. Dritter ist der Niederländer Julius van den Berg (SEG Racing / +0:03). Lienhard folgt mit 27 Sekunden Rückstand auf Rang elf.

Kurz nach dem Start hatten sich acht Fahrer um Richard Banusch (LKT Team Brandenburg) und den Dänen Kasper Asgreen (Virtu Cycling) vom Feld gelöst und sich einen Maximalvorsprung von vier Minuten herausgefahren. 30 Kilometer vor dem Ziel löste sich Asgreen aus der Gruppe, aber 17 Kilometer später war alles wieder beisammen.

Danach arbeitete Polartec-Kometa, um den Sprint für Matteo Moschetti zu erzwingen, doch durch einen Sturz im Feld zwei Kilometer vor dem Ziel wurden alle Pläne über den Haufen geworfen. Den Sieg sicherte sich letztlich Gibson.

Tageswertung:
1. Matthew Gibson (JLT Condor)
2. Trond Trondsen (Team Coop) s.t.
3. Nicolai Brochner (Holowesko-Citadel)
4. Alex Krieger (Leopard)
5. Fabian Lienhard (Holowesko-Citadel)

Gesamtwertung:
1. Thomas Stewart (JLT Condor)
2. Bjorn Hoem (Joker Icopal) +0:01
3. Julius van den Berg (SEG Racing) +0:03
4. Alex Krieger (Leopard) +0:05
5. Jonas Aaen (Riwal) s.t.

 

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine