Moschetti und Stewart jubeln am Schlusstag

Tour de Normandie: Krieger fehlt eine Sekunde zum Gesamtsieg

Foto zu dem Text "Tour de Normandie: Krieger fehlt eine Sekunde zum Gesamtsieg"
Alex Krieger (Leopard) startet ab Montag bei der Tour de Normandie. | Foto: Cor Vos

25.03.2018  |  (rsn) – Alex Krieger (Leopard) ist zum Abschluss der Tour de Normandie (2.2) auf den dritten Platz gefahren und hat sich damit in der Gesamtwertung noch vom vierten auf den zweiten Platz verbessert. Zum Gesamtsieg fehlte gerade einmal eine Sekunde. Über diesen konnte sich der Brite Thomas Stewart (JLT Condor) freuen.

Ebenfalls jubeln konnte Matteo Moschetti (Polartec-Kometa). Der Italiener verwies nach 152 Kilometern im Sprint in Caen den Briten Connor Swift (Madison Genesis) und Krieger auf die Plätze und fuhr damit seinen bereits sechsen Saisonerfolg ein.

Nach wenigen Kilometern setzten sich sieben Fahrer um den Luxemburger Tom Wirtgen (AGO) vom Feld ab und fuhren sich einen Maximalvorsprung von drei Minuten heraus. Nach 100 Kilometern hatte das Feld den Abstand halbiert. Näher kam das Peloton aber lange Zeit nicht, doch rechzeitig zum Sprintfinale konnten die Verfolger die Lücke doch noch schließen.

Tageswertung:
1. Matteo Moschetti (Polartec Kometa)
2. Connor Swift (Madison Genesis) s.t.
3. Alex Krieger (Leopard)

Endstand:
1. Thomas Stewart (JLT Condor)
2. Alex Krieger (Leopard) +0:01
3. Bjorn Hoem (Joker Icopal) s.t.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Omloop Het Nieuwsblad Elite (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)
  • 60th Craft Ster van Zwolle (1.2, NED)
  • Grand Prix Velo Alanya (1.2, TUR)
  • WINTER CYCLING CAMP - 2nd race (1.2, CRO)