Tour de Wallonie, Circuito de Getxo

Vorschau auf die Rennen des Tages / 31. Juli

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 31. Juli"
Tim Wellens (Lotto Soudal) | Foto: Cor Vos

31.07.2018  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? Ab sofort gibt Ihnen radsport-news.com kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Tour de Wallonie (2.HC), 4. Etappe - 161 Kilometer
Spitzenreiter Tim Wellens (Lotto Soudal) muss heute nochmals hellwach sein. Denn die 161 Kilometer lange 4. Etappe wird ihm und seinen Kontrahenten nochmals alles abverlangen. Nicht weniger als acht Bergwertungen, drei davon auf den letzten 13 Kilometern, stehen auf dem Weg nach Herstal auf dem Programm. Vor allem die zwar nur 1000 Meter lange, aber im Schnitt über zwölf Prozent steile Cote de la vieille Voie werden Wellens` Rivalen wie Pieter Serry (Quick-Step Floors) oder Fabio Aru (UAE Team Emirates) zu Attacken einladen, zumal die morgige flache Schlussetappe wohl keine Zeitabstände mehr möglich machen wird.

Zur Startliste:


 

Circuito de Getxo (1.1) - 185 Kilometer
Gerade einmal zehn Teams werden am spanischen Eintagesrennen teilnehmen. Angeführt wird die Startliste von Movistar, dem einzigen WorldTour-Team, das mit Carlos Barbero den Titelverteidiger in den eigenen Reihen hat. Der Spanier ist auf dem 18,5 Kilometer langen Rundkurs, der zehn Mal zu befahren ist, auch diesmal wieder der Favorit. Die 700 Meter lange und 7,3 Prozent steile Schlussrampe spielt aber auch seinen Kontrahenten Jon Aberasturi (Euskadi) und Javier Moreno (Delko Marseille) in die Karten.

Zur Startliste:

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)