Schweizer bekommt von Madiot eine Kapitänsrolle

Groupama-FDJ holt Zeitfahrspezialist Küng

Foto zu dem Text "Groupama-FDJ holt Zeitfahrspezialist Küng"
Stefan Küng (BMC) | Foto: Cor Vos

09.08.2018  |  (rsn) - Die französische Groupama-FDJ-Equipe hat einen weiteren Schweizer Profi verpflichtet. Wie der Rennstall von Manager Marc Madiot am Donnerstag meldete, hat der Schweizer Zeitfahrmeister Stefan Küng einen Vertrag mit zweijähriger Laufzeit unterschrieben. Der 24-Jährige könnte Teamkollege von Steve Morabito und Sebastien Reichenbach werden, deren Kontrakte zum Saisonende allerdings auslaufen. Küng fuhr in den vergangenen vier Jahren für BMC, dessen Sponsor sich zum Saisonende zurückzieht und durch den polnischen Schuhproduzenten CCC ersetzt wird.

Wie Madiot in einer Presseerklärung mitteilte, erhofft man sich durch den Neuzugang vor allem eine Verstärkung in Einzel- und Teamzeitfahren sowie bei den Klassikern und kürzeren Rundfahrten. "Er ist noch sehr jung und muss noch viel zeigen, aber er ist bereit für die Kapitänsrolle in einwöchigen Rennen mit anspruchsvollen Zeitfahren“, sagte der Franzose.

"Als wir uns mit Marc Madiot zusammengesetzt haben, haben wir uns sofort gut verstanden. Dieses Team bietet mit eine Struktur für meine optimale Entwicklung. Groupama-FDJ hat mein Potenzial erkannt und bietet mir eine Rolle an, damit ich meinen Ambitionen nachgehen kann“, sagte Küng, der alle seine Siege in dieser Saison in Einzel- oder Teamzeitfahren feierte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)