Transfermarkt

Debusschere und Demol zu Katusha-Alpecin, Verona zu Movistar

Foto zu dem Text "Debusschere und Demol zu Katusha-Alpecin, Verona zu Movistar"
Dirk Demol (Trek-Segafredo) wird neuer Sportlicher Leiter bei Katusha-Alpecin. | Foto: Cor Vos

10.08.2018  |  (rsn) - Auch wenn es Katusha-Alpeicn noch nicht offiziell bestätigt hat: Sprinter Jens Debusschere (Lotto Soudal) wird ab 2019 für zwei Jahre für den Schweizer Rennstall fahren. Das sagte der Belgier gegenüber Directvelo. Debusschere sagte im selben Interview auch, dass er bei Katusha-Alpecin auf seinen Landsmann Dirk Demol treffen werde, der als Sportdirektor noch im Dienst bei Trek-Segafredo steht. Wie radsport-news.com erfuhr, wird Demol ab der Saison 2019 in dieser Funktion bei Katusha-Alpecin tätig sein.

+++

Dagegen wird Fumiyuki Beppu bei Trek-Segafredo bleiben. Der 35-jährige Japaner, der seit 2014 für den US-Rennstall fährt, unterschrieb einen neuen Zweijahresvertrag.

+++

Das Team Movistar hat sich indes die Dienste von Carlos Verona (Mitchelton-Scott) gesichert. Der 25-jährige Spanier unterschrieb einen Zweijahresvertrag und soll in dieser Zeit die Kapitäne Nairo Quintana, Mikel Landa und Alejandro Valverde in den großen Rundfahrten unterstützen. Verona wurde in diesem Jahr Zweiter beim GP Indurain.

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Tour du Limousin (2.1, FRA)
  • 57 Puchar Mon (1.2, POL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)