WM-Aufgebot benannt

Kolumbien schickt Quintana, Uran und Lopez nach Innsbruck

Foto zu dem Text "Kolumbien schickt Quintana, Uran und Lopez nach Innsbruck"
Nairo Quintana (Moistar, li.) und Miguel Angel Lopez (Astana) starten für Kolumbien im WM-Straßenrennen. | Foto: Cor Vos

14.09.2018  |  (rsn) - Mit einem erstklassig besetzten Aufgebot tritt das kolumbianische Team am 30. September zum WM-Straßenrennen in Innsbruck an. Angeführt wird die Auswahl von Nairo Quintana (Movistar), Rigoberto Urán (EF-Drapac) und Miguel Angel Lopez (Astana), die alle drei derzeit unter den besten Zehn des Gesamtklassements der am Sonntag zu Ende gehenden Spanien-Rundfahrt geführt werden.

Wer der drei Kletterspezialisten die Kapitänsrolle auf dem extrem schweren Kurs, der über mehr als 4.600 Höhenmeter führt, übernehmen wird, steht noch nicht fest. Bester bei der Vuelta ist aktuell der 24-jährige Lopez, der als Vierter 1:36 Minuten gegenüber Spitzenreiter Simon Yates (Mitchelton-Scott) aufweist.

Auch die restlichen fünf WM-Tickets wurden an bergfeste Fahrer vergeben. Helferaufgaben werden Winner Anacona (Movistar), Daniel Martínez (EF-Drapac), Sergio Luis Henao, Sebastián Henao (beide Sky) sowie Rodrigo Contreras (EPM Scott) übernehmen. Fehlen wird Egan Bernal (Sky), der seit seinem schweren Sturz bei der Clasica San Sebastian kein Rennen mehr bestritten hat.

Kolumbien hat bei Weltmeisterschaften noch keine Medaillen im Straßenrennen gewonnen. Auch im U23-Rennen treten die Südamerikaner mit einem Titelkandidaten an: Ivan Sosa (Androni-Sidermec) führt im Rennen der Espoirs das fünfköpfige kolumbianische Aufgebot an.

Das kolumbianische Aufgebot für das WM-Straßenrennen: Nairo Quintana, Winner Anacona (beide Movistar), Rigoberto Urán, Daniel Martínez (beide EF-Drapac), Miguel Ángel López (Astana), Sergio Luis Henao, Sebastián Henao (beide Sky), Rodrigo Contreras (EPM Scott)

Das kolumbianische Aufgebot für das WM-Straßenrennen der U23: Iván Ramiro Sosa (Androni Sidermec), Alejandro Osorio (GW Shimano), Wilmar Andrés Paredes (Manzana Postobon Team), Einer Rubio Reyes (Vejus Italia), Miguel Eduardo Flórez (Willier Selle Italia)

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Turul Romaniei (2.2, ROU)
  • Hammer Zagreb (2.1, CRO)
  • Omloop van de Westhoek (1.1, BEL)
  • Tour of China II (2.1, CHN)