Erfolgreiches Finale bei Slowakei-Rundfahrt

Jakobsen und Alaphilippe bauen Quick-Step-Rekord weiter aus

Foto zu dem Text "Jakobsen und Alaphilippe bauen Quick-Step-Rekord weiter aus"
Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors, Mi.) hat die Schlussetappe der Slowakei-Rundfahrt gewonnen. | Foto: ©Jan Melicher - jmphoto.sk

16.09.2018  |  (rsn) - Das Quick-Step Team kehrt mit den Saisonsiegen 65 und 66 von der Slowakei-Rundfahrt (2.1) heim. Zum Abschluss war der Niederländer Fabio Jakobsen im Sprint nicht zu schlagen, während sein französischer Teamkollege Julian Alaphilippe sich den Gesamtsieg nicht mehr nehmen ließ.

Jakobsen setzte sich nach 161 Kilometern in Galanta vor dem Italiener Matteo Pelucchi (Bora-hansgrohe) durch, der ihm gestern noch das Nachsehen gegeben hatte. Das Tagespodium komplettierte der Franzose Christophe Laporte (Cofidis). Mit seinem fünften Saisonerfolg baute Jakobsen die bisherige Quick-Step-Bestmarke, die bisher bei 61 gewonnen Rennen innerhalb eines Jahres stand, weiter aus.

"Ich bin einen langen Sprint gefahren, hatte aber noch genug Reserven, um das Tempo bis zum Ende hoch zu halten", erklärte Jakobsen, nachdem er im Foto-Fiinish Pelucchi hinter sich gelassen hatte.

Im Gesamtklassement änderte sich auf den ersten Plätzen nichts mehr. Alaphilippe behauptete seinen Vorsprung von 16 Sekunden gegenüber dem slowenischen Titelverteidiger Jan Tratnik (CCC Sprandi). "Ich bin sehr glücklich, einen weiteren Gesamtsieg eingefahren zu haben", so Alaphilippe, zuletzt bereits Gewinner der Tour of Britain. "Ich komme mit guter Form und Moral aus diesem Rennen, was gut ist für die WM, die nun vor der Tür steht", ergänzte er.

Dritter wurde mit 22 Sekunden Rückstand der Italiener Cesare Benedetti (Bora-hansgrohe). Seine Teamkollegen Pelucchi und Rüdiger Selig hatten zuvor zwei Etappen der fünftägigen Rundfahrt gewonnen, so dass auch der deutsche WorldTour-Rennstall zufrieden die Heimreise antreten konnte. "Wir haben diese Woche zwei Etappensiege und einen dritten Platz im Gesamtklassement erreicht. Und das ist doch eine gute Leistung", urteilte der Sportliche Leiter Christian Pömer entsprechend.

Tageswertung:
1. Fabio Jakobsen (Quick-Step Floors)
2. Matteo Pelucchi (Bora-hansgrohe) s.t.
3. Christophe Laporte (Cofidis)

Endstand:
1. Julian Alaphilippe (Quick-Step Floors)
2. Jan Tratnik (CCC Sprandi) +0:16
3. Cesare Benedetti (Bora-hansgrohe) +0:22

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Andalucia Ruta (2.HC, ESP)
  • Volta ao Algarve em Bicicleta (2.HC, POR)
  • Tour of Antalya (2.2, TUR)
  • 51ème tour cycliste (2.1, FRA)