Heute kurz gemeldet

Von Auto angefahren: Samuele Manfredi im künstlichen Koma

Foto zu dem Text "Von Auto angefahren: Samuele Manfredi im künstlichen Koma"
Samuele Manfredi | Foto: Cor Vos

10.12.2018  |  (rsn) - Der Italiener Samuele Manfredi, der ab 2019 für das neu gegründete Groupama-FDJ Kontinental-Team fährt, ist im Training von einem Auto angefahren und offensichtlich lebensgefährlich verletzt worden. Wie seine Mannschaft am Montagabend in einer kurzen Pressemitteilung erklärte, sei der 18-Jährige in ein Krankenhaus in der norditalienischen Stadt Pietra Ligure gebracht worden, wo ihn die Ärzte in ein künstliches Koma versetzten. Informationen über die Art der Verletzungen machte Groupama-FDJ nicht, auf Twitter hieß es, der Fahrer befinde sich in einem "kritischen Zustand". Manfredi wurde Anfang des Jahres vom Farmteam des französischen WorldTour-Rennstalls verpflichtet und wurde im April Zweiter im Juniorenrennen von Paris - Roubaix.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine