Siebter bei Trofeo Ses Salines

Starker Saisonstart von Konrad, der 2019 seinen ersten Sieg jagt

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Starker Saisonstart von Konrad, der 2019 seinen ersten Sieg jagt"
Patrick Konrad | Foto: Bora - hansgrohe / VeloImages

01.02.2019  |  (rsn) - Mit einem siebten Platz startete Patrick Konrad (Bora – hansgrohe) bei der Trofeo Ses Salines im Rahmen der Mallorca-Challenge in sein Radsportjahr. Damit egalisierte er beinahe seinen Auftakt von 2018, dem er später einen siebten Gesamtrang beim Giro d’Italia und vielen weitere Topergebnissen folgen ließ. Am Ende stand das erfolgreichste Jahr seiner Profikarriere.

"Es hat alles gepasst und jetzt freue ich mich schon auf die nächsten zwei Bergrennen in Mallorca", berichtete der 27-Jährige im Gespräch mit radsport-news.com. Den Winter hat Konrad in Trainingslagern in Mallorca und Gran Canaria verletzungsfrei überstanden und nun blickt er optimistisch der  Saison 2019 entgegen, wo er sich das Ziel gesetzt hat, sein tolles Giroergebnis vom letzten Jahr zu bestätigen. Außerdem möchte der Österreicher nun endlich seinen ersten Sieg für die deutsche Equipe landen, dem er nun das fünfte Jahr in Folge nachjagt.

Ebenfalls zum fünften Mal in Folge beginnt er seine Saison bei der Mallorca-Challenge. "Dort hast du nicht wirklich eine Zeit zum Einrollen. Die Streckenführung ist schon sehr anspruchsvoll so früh im Jahr. Die Besetzung heuer ist richtig gut. Durch das neue Reglement sind die kleineren Rennen jetzt auch wichtiger geworden von der Punktevergabe", berichtete Konrad. Erstmals stehen auf Mallorca gleich drei Rennen für die Kletter- und Hügelspezialisten im Programm: "Für die Bergfahrer ist es nicht so schlecht, weil wir uns einen Tag mehr präsentieren können. Schade ist es für die Sprinter, denn die haben jetzt nur mehr eine Chance. Das war in den letzten Jahren eine bessere Einteilung, die man nicht ändern hätte müssen".

Sein Rennprogramm im ersten Halbjahr gleicht dem von 2018. Nach der Mallorca-Challenge geht es zur Murcia-Rundfahrt. Danach folgen die Clasica Almeria und die Algarve-Rundfahrt, nach der Konrad noch ein paar Trainingstage anhängt, bevor das erste Saisonhighlight mit Paris-Nizza wartet.

"Meine Aufgaben werden die gleichen sein wie in den letzten Jahren. Ich habe gezeigt, dass ich auf vielen Terrains einsatzfähig bin und auch in der Lage dort Ergebnisse einzufahren. Dieser Linie möchte ich treu bleiben und die Eintagesrennen so gut fahren wie die Rundfahrten oder die Grand Tours und meine Vielfältigkeit für das Team einsetzen und werde auch das eine oder andere Mal im Sprintzug zu sehen sein für unsere Jungs", verriet Konrad, der schon am Freitag bei der Andratx - Lloseta (1.1) seine nächste Chance auf ein Topresultat hat. Im Vorjahr wurde er bei der Bergprüfung im Norden Mallorcas Sechster.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)