Weltmeister wird Achter des Zeitfahrens

Nach Valencia-Auftakt: Titelverteidiger Valverde liegt im Plan

Von Matthias Seng

Foto zu dem Text "Nach Valencia-Auftakt: Titelverteidiger Valverde liegt im Plan"
Alejandro Valverde (Movistar) im Zeitfahren der Valencia-Rundfahrt. | Foto: Cor Vos

06.02.2019  |  (rsn) - Zwar wartet Alejandro Valverde (Movistar), üblicherweise einer der Schnellstarter im Peloton, nach vier Renneinsätzen noch auf seinen ersten Saisonsieg. Doch mit dem achten Platz zum Auftakt der Valencia-Rundfahrt konnte der als Titelverteidiger angetretene Spanier zufrieden sein, zumal er im 10,2 Kilometer langen Zeitfahren von Orihuela gegenüber dem Etappengewinner Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) nur 14 Sekunden einbüßte - ein Rückstand, der angesichts der wartenden Kletterprüfungen schnell wettgemacht sein dürfte.

"Ich bin damit einverstanden", sagte Valverde zu seinem Ergebnis, "ich bin in den Top Ten. Das erste Zeitfahren des Jahres ist manchmal ziemlich hart, aber dieses Mal war meine Vorstellung okay.“ Als letzter der 167 Profis gestartet, lieferte der Weltmeister eine solide Vorstellung ab, konnte im 800 Meter langen und acht Prozent steilen Schlussanstieg, der seinen Kletterfähigkeiten entgegenkam, dann aber keinen Boden mehr gutmachen.

"Es war mehr oder weniger das, was ich erwartet hatte: In die Top Ten zu kommen, gegenüber einigen Konkurrenten etwas Zeit zu verlieren und gegenüber anderen Zeit gutzumachen“, sagte der 38-Jährige. Zur ersten Kategorie gehören seine Landsleute Ion Izagirre (Astana), der elf Sekunden schneller unterwegs war, und Pello Bilbao (Astana) sowie der Belgier Dylan Teuns (Bahrain - Merida), der Vierter wurde und gegenüber Valverde sechs Sekunden gutmachte.

Vorsprung erarbeitete sich der Movistar-Kapitän gegenüber Konkurrenten wie Daniel Martin (UAE -Team Emirates / +0:05), Diego Rosa (Sky / +0:06) , Toursieger Geraint Thomas (Sky / +0:06) oder auch David de la Cruz (Sky / +0:18).

Doch Valverde schaut nicht zurück, sondern nach vorn, und zwar nicht nur auf das Gelbe Trikot von Boasson Hagen, sondern auch auf nächsten Herausforderungen. "Die kommenden Etappen sind gut für mich und ich schaue, was ich dann erreichen kann“, kündigte er an.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)