Weltmeister beim Krawatencross eine Klasse für sich

Van der Poel holt sich auch die DVV trofee

Foto zu dem Text "Van der Poel holt sich auch die DVV trofee"
Das Podium von Lille, in der Mitte Weltmeister Mathieu van der Poel (Corendon - Circus) | Foto: Cor Vos

10.02.2019  |  (rsn) - Mathieu van der Poel (Corendon - Circus) lässt auch nach seinem WM-Triumph von Bogense nicht nach. Der 24-jährige Niederländer entschied in Lille den letzten von acht Läufen der DVV trofee für sich und feierte damit überlegen den Gesamtsieg der belgischen Crossserie.

Beim Krawatencross ließ van der Poel wie fast immer in dieser Saison den Konkurrenten keine Chance und feierte einen weiteren Start-Ziel-Sieg. “Best of the rest“ war diesmal der Belgier Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal), der mit neun Sekunden Rückstand Zweiter wurde, Rang drei ging an seinen Landsmann Toon Aerts (Telenet-Fidea /+0:13).

Mit seinem 29. Erfolg in diesem Winter gelang dem Welt- und Europameister souverän die Titelverteidigung bei der DVV trofee, deren Gesamtwertung van der Poel sich mit 1:26 Minuten Vorsprung auf Aerts sicherte. Mit deutlichen 5:50 Minuten Rückstand wurde Vanthourenhout Dritter.

Tageswertung:
1. Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) 1:03:29
2. Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal) + 0:09
3. Toon Aerts (Telenet-Fidea) +0:13
4. Lars van der Haar (Telenet Fidea Lions) +0:14
5. Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen-Vastgoedservice) s.t.
6. David van der Poel (Corendon-Circus) +0:16
7. Corné van Kessel (Telenet Fidea Lions) +0:17
8. Joris Nieuwenhuis (Sunweb Development) s.t.
9. Quinten Hermans (Telenet Fidea Lions) +0:31
10. Jim Aernouts (Telenet Fidea Lions +0:35

Endstand nach acht Läufen:
1. Mathieu van der Poel (Corendon-Circus) 8:07:41
2. Toon Aerts (Telenet-Fidea) + 1:26
3. Michael Vanthourenhout (Marlux-Bingoal) + 5:50
4. Laurens Sweeck (Pauwels Sauzen-Vastgoedservice) + 8:21
5. Lars van der Haar (Telenet Fidea Lions) + 8:39

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Oman (2.HC, OMN)
  • Le Tour de Filipinas (2.2, PHL)