Übernahme durch ein kolumbianisches Konsortium?

Gazetta dello Sport: Ecopetrol als neuer Sky-Sponsor im Gespräch

Foto zu dem Text "Gazetta dello Sport: Ecopetrol als neuer Sky-Sponsor im Gespräch"
Das Sky-Aufgebot bei der Teampräsentation zur Tour Columbia | Foto: Cor Vos

14.02.2019  |  (rsn) - Nachdem die kolumbianische Zeitung El Espectador über ein Treffen von Sky-Teamchef Dave Brailsford mit dem kolumbianischen Präsidenten Ivan Duque und dem Direktor des Sportministerium, Ernesto Lucena, am Rande der Tour Colombia berichtete, in dem es um die Zukunft seines Rennstalls ging, kommt nur einen Tag später weitere Dynamik in die Frage, ob das beste Radsport-Team der Welt künftig unter kolumbianischer Flagge fahren wird.

Nach einer Meldung der Gazzetta dello Sport jedenfalls besteht die Aussicht, dass ein von dem staatlich kontrollierten Öl- und Gaskonzern Ecopetrol angeführtes Konsortium Nachfolgesponsor des Sky-Konzerns wird, der sich zum Jahresende aus dem Radsport zurückziehen wird. Die italienische Sportzeitung bezieht sich dabei auf kolumbianische Quellen, nach denen aus dem britischen Team Sky ab 2020 der erste kolumbianische WorldTour-Rennstall werden könnte. Eile scheint allerdings geboten, denn nach den neuen Bestimmungen des Radsportweltverbands UCI müssen für die WorldTour Periode 2020-2023 entsprechende Anträge vor dem 1. April eingereicht werden.

Wie Lucena gegenüber El Espectador ankündigte, würde das Projekt rund 30 Millionen Euro jährlich kosten - "das wäre durch die Einigkeit von drei oder vier multinationalen Unternehmen machbar“, wurde er von der Zeitung zitiert. Eine Einigung würde ganz besonders drei aktuelle Sky-Profis freuen, nämlich die Kolumbianer Egan Bernal, Ivan Sosa und Sebastiao Henao.

Ecopetrol, das größte Unternehmen des Landes, arbeitet bereits eng mit dem Sportministerium zusammen und hat kürzlich eine Kampagne von Präsident Duque zur Förderung des Sports in Kolumbien unterstützt. Der Konzern hat seinen Hauptsitz in der Hauptstadt Bogota, ist an der Wall Street notiert und wird zu 80 Prozent von der Regierung kontrolliert, 20 Prozent der Aktien befinden sich in Privatbesitz. Der Gewinn soll 2017 2,2 Milliarden US-Dollar betragen haben.

Mehr Informationen zu diesem Thema

16.08.2023Ex-Sky-Teamarzt Freeman für vier Jahre gesperrt

(rsn) – Richard Freeman ist in Großbritannien vom National Anti-Doping Panel (NADP) wegen des Besitzes einer verbotenen Substanz und Manipulation von Dopingkontrollen mit einer vierjährigen Sperre

04.08.2023Ehemaligem Sky-Teamarzt Freeman droht lange Dopingstrafe

(rsn) – Wie die britische Zeitung The Times berichtet, droht dem früheren Sky-Teamarzt Richard Freeman eine vierjährige Dopingsperre. Der Brite weigerte sich, zu einer Anhörung zu erscheinen, in

26.10.2021Hat sich britischer “Weltklassefahrer“ Dopingtests entzogen?

(rsn) – Seit Jahren sehen sich British Cycling und das Team Ineos Grenadiers immer wieder mit Dopingvorwürfen konfrontiert. Nun berichtete die Zeitung Mail on Sunday über ein Vorkommnis aus dem J

26.03.2021Medien: Britische Anti-Doping-Agentur ging Hinweisen nicht nach

(rsn) – Recherchen des britischen Radsport-Portals Cyclingnews haben ergeben, dass die britische Anti-Doping-Agentur UKAD über Jahre hinweg immer wieder die Chance verstreichen ließ, Doping-Anschu

20.03.2021Freeman darf nicht mehr als Mediziner arbeiten

(rsn) - Richard Freeman wird nicht mehr als Mediziner arbeiten können, nachdem ihm am Freitag die Lizenz entzogen worden ist. Wie cyclingnews berichtete, sei der ehemaligen Arzt des Sky-Teams und von

16.03.2021Testosteron-Lieferung: Wiggins fordert weitere Untersuchungen

(rsn) – Bradley Wiggins hat in seinem Podcast bei Eurosport am Montag gefordert, dass die Testosteron-Lieferung zum ehemaligen Team Sky-Arzt Dr. Richard Freeman aus dem Jahr 2011 weiter untersucht w

13.03.2021Ineos Grenadiers distanziert sich von Ex-Teamarzt Freeman

(rsn) - Als Reaktion auf das Urteil gegen Richard Freeman hat sich Ineos Grenadiers öffentlich von seinem langjährigen Teamarzt distanziert und von einem persönlichen Fehlverhalten gesprochen. Free

12.03.2021Freeman schuldig gesprochen, Dopingmittel bestellt zu haben

(rsn) - Richard Freeman, der frühere Arzt des Team Sky und von British Cycling, wurde nach einem langwierigen Verfahren für schuldig befunden, "wissend oder glaubend“, dass diese Mittel zur Leistu

24.11.2019Ratcliffe versichert: Bei Doping steigt Ineos als Sponsor sofort aus

(rsn) - Ineos-Boss Jim Ratcliffe hat gegenüber der britischen "The Times" noch einmal bekräftigt, was er bereits im Mai sagte, als sein Unternehmen als neuer Hauptsponsor des ehemaligen Teams Sky vo

30.10.2019Medien: Freeman wird Lüge über Testosteron-Pflaster gestehen

(rsn) - Der ehemalige Teamarzt des Team Sky, Richard Freeman, wird wohl vor dem britischen General Medical Council (GMC) öffentlich zugeben, dass er im Bezug auf die Bestellung von Testosteron-Pflast

19.03.2019Ineos übernimmt Team Sky schon ab 1. Mai

(rsn) - Am Dienstagnachmittag um 15:32 Uhr deutscher Zeit trudelte die offizielle Bestätigung via Pressemitteilung in den Postfächern der internationalen Medienvertreter des Radsports ein: Der Chemi

15.03.2019Übernimmt Chemie-Riese Ineos das Team Sky?

(rsn) - Die Rettung des Team Sky scheint geschafft. Wie cyclingnews.com basierend auf einem Puzzle aus unterschiedlichen Quellen berichtet, darf erwartet werden, dass der Chemie-Riese Ineos und sein G

Weitere Radsportnachrichten

25.06.2024Jury-Entscheid in Thüringen kostet Ausreißerinnen drei Minuten

(rsn) – Eine sich schließende Bahnschranke rund 15 Kilometer vor dem Ziel der 1. Etappe der Lotto Thüringen Ladies Tour (2.Pro) sorgte für Aufregung. Denn die zwei Ausreißerinnen des Tages, die

25.06.2024Vanpachtenbeke Auftaktsiegerin, Feld durch Bahnschranke gestoppt

(rsn) – Mit einem Paukenschlag begann die 36. Thüringen Ladies Tour (2.Pro). Bei strahlendem Sonnenschein hielten die beiden Ausreißerinnen Ruth Edwards (Human Powered Health) und Margot Vanpachte

25.06.2024Tour de France im Rückblick: Die letzten zehn Jahre

(rsn) - Die Tour de France ist die wichtigste Rundfahrt im internationalen Radsportkalender. Vor der am 29. Juni im italienischen Florenz beginnenden 111. Ausgabe liefern wir einen Überblick über d

25.06.2024“Das Rennen entdecken“: Tour-Debütant Evenepoel zurückhaltend

(rsn) – Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) hat bisher vier dreiwöchige Rundfahrten absolviert, von denen er eine für sich entscheiden konnte, nämlich im Jahr 2022 die Vuelta a Espana. Nun gi

25.06.2024Großes Vorschau-Paket: Die Strecke der Tour de France 2024

(rsn) – 21 Etappen, darunter zwei Einzelzeitfahren und sieben schwere Bergetappen, von denen offiziell vier mit einer Bergankunft enden. Dazu kommt ein Teilstück am Ende der ersten Tour-Woche, bei

25.06.2024Die Aufgebote für die 111. Tour de France

(rsn) – Am 29. Juni beginnt im italienischen Florenz die 111. Tour de France. Auf der Startliste stehen insgesamt 176 Profis aus 22 Teams, die in der toskanischen Metropole die zweite Grand Tour des

25.06.2024Zimmermann im Intermarché-Trikot zu seiner vierten Tour

(rsn) – Georg Zimmermann wird am Wochenende in seine vierte Tour de France starten. Der 26-jährige Augsburger wurde von seinem Team Intermarché – Wanty in das achtköpfige Aufgebot für die am 2

24.06.2024Brenner: Selbstbewusst vom Super-Junior zur weißen Hose

(rsn) – Zwei Monate und vier Tage vor seinem 22. Geburtstag ist Marco Brenner (Tudor) am Sonntag in Bad Dürrheim zum jüngsten Deutschen Meister der Elite seit Gerald Ciolek 2005 in Mannheim geword

24.06.2024Geschke nimmt seine 12. Frankreich-Rundfahrt in Angriff

(rsn) - Bei seiner Abschiedstour macht Simon Geschke das Dutzend voll. Der 38-jährige Freiburger steht im Cofidis-Aufgebot zur 111. Frankreich-Rundfahrt, die am 29. Juni in Florenz gestartet wird. An

24.06.2024DM-Kampf um Bronze ohne echten Verlierer

(rsn) – “Ich kann mit dem Verlauf des Rennens sehr zufrieden sein“, das waren die Worte des drittplatzierten Kim Heiduk (Ineos Grenadiers) gegenüber RSN im Ziel der Deutschen Meisterschaft in B

23.06.2024Bora gibt sich früh zufrieden und nutzt die Optionen nicht

(rsn) – 2016 André Greipel, 2020 Marcel Meisen und 2024 nun Marco Brenner: Alle vier Jahre gewinnt bei den Deutschen Straßen-Meisterschaften ein Fahrer, der nicht das Trikot von Bora – hansgrohe

23.06.2024Ethan Hayter holt Titel für Ineos zurück, Hajek lässt Bora jubeln

(rsn) – Die vorletzte Juniwoche ist den Nationalen Meisterschaften vorbehalten. Zunächst standen die Wettbewerbe im Zeitfahren an, ehe nun die Straßenrennen folgen. Wir liefern hier eine Zusammen

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine