Cant reicht Rang 4 für den Gesamtsieg

Betsema dominiert beim Superprestige-Finale

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Betsema dominiert beim Superprestige-Finale"
Denise Betsema (Marlux - Bingoal) | Foto: Cor Vos

16.02.2019  |  (rsn) - Es hätte ein packendes Finale zur Superprestige-Serie werden können: Weltmeisterin Sanne Cant (Corendon - Circus) und Europameisterin Annemarie Worst (Steylaerts - 777) trennten vor dem achten und letzten Lauf in Middelkerke lediglich zwei Punkte. Doch nach nur einer von fünf Runden war klar: Worst würde keine Chance gegen Cant haben, der am Ende sogar ein vierter Platz zum Gesamtsieg reichte, weil Worst einbrach und nur Achte wurde - mehr als drei Minuten hinter der überlegenen Siegerin Denise Betsema (Marlux - Bingoal), die in Middelkerker eine Klasse für sich war.

Betsema gewann vor ihrer niederländischen Landsfrau Ceylin Del Carmen Alvarado (Corendon - Circus), die sich damit den Gesamtsieg in der U23-Wertung sicherte, sowie der Belgierin Loes Sels (Pauwels Sauzen - Vastgoedservice).

Zu Rennbeginn hatten zunächst Del Carmen Alvarado und U23-Weltmeisterin Inge van der Heijden (CCC - Liv) mit starken Starts die Führung übernommen. Doch schon nach etwa einer halben Runde auf dem sonst sehr schnellen, diesmal aber arg aufgeweichten Boden von Middelkerke erkannte Cant, dass sich ihre Kontrahentin Worst in Schwierigkeiten befand und übernahm die Führung, um sofort zu attackieren. 

Cant sorgt früh für Vorentscheidung

Die Belgierin, die in den Jahren 2015, 2016, 2017 und 2018 hier gewonnen hatte, riss sofort eine Lücke, doch zu Rundenende konnten Betsema und Del Carmen Alvarado wieder aufschließen. Es entstand ein Führungstrio, das aber wiederum nur kurz beisammen blieb. 

Nun war es Betsema, die Druck machte und Cant, die abreißen ließ. In der dritten Runde konnte dann auch Del Carmen Alvarado ihrer Landsfrau nicht mehr folgen, die von da an eine Klasse für sich war und ihren Vorsprung auf alle Kontrahentinnen beeindruckend weit ausbaute, um schließlich mit 45 Sekunden Vorsprung zu gewinnen.

Dahinter musste Cant in der Schlussrunde auch noch ihre Landsfrau Sels passieren lassen, bevor sie dann aber recht entspannt wirkte, als sie sich auch als Viertplatzierte auf der Zielgerade aufrichtete, um den Zuschauern zuzuwinken - als Gesamtsiegerin der Superprestige-Serie. Worst nämlich konnte sich nicht mehr fangen und musste am Ende mit Rang acht zufrieden sein.

Ergebnis:
1. Denise Betsema (Marlux - Bingoal) 45:13 Minuten
2. Ceylin Del Carmen Alvarado (Corendon - Circus) + 0:45
3. Loes Sels (Pauwels Sauzen - Vastgoedservice) + 1:09
4. Sanne Cant (Corendon - Circus) + 1:16
5. Laura Verdonschot (Marlux - Bingoal) + 1:51
6.Eva Lechner (Creafin - TÜV Süd) + 2:04
7. Yara Kastelijn (Steylaerts - 777) + 2:49
8. Annemarie Worst (Steylaerts - 777) + 3:06

Endstand Superprestige Serie:
1. Sanne Cant (Corendon - Circus) 102 Punkte
2. Annemarie Worst (Steylaerts - 777) 96
3. Denise Betsema (Marlux - Bingoal) 83
4. Ceylin Del Carmen Alvarado (Corendon - Circus) 79
5. Alice Maria Arzuffi (Steylaerts - 777) 69

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)