Als Ewans Anfahrer bei Paris-Nizza

Kluge: “Die flamme rouge ist für mich das Signal“

Foto zu dem Text "Kluge: “Die flamme rouge ist für mich das Signal“"
Roger Kluge (Lotto Soudal) | Foto: Photo News/Lotto Soudal

10.03.2019  |  (rsn) - Nachdem er am Hatta Dam auf der 4. Etappe der UAE Tour seinen ersten Sieg im Lotto-Soudal-Trikot gefeiert hat, will Caleb Ewan beim heute beginnenden 77. Paris-Nizza auflegen. Eine maßgebliche Rolle soll in den drei, möglicherweise sogar vier Sprintentscheidungen der Fernfahrt sein Teamkollege Roger Kluge spielen, der nach seinem kürzlichen Abstecher auf die Bahn, wo er mit Theo Reinhardt seinen WM-Titel im Madison verteidigte, wieder zum Tagesgeschäft zurückkehrt.

Der 33-jährige Deutsche wird schon beim heutigen Auftakt in Saint-Germain-en-Laye seine Erfahrung als Anfahrer ausspielen können. “Ich werde der drittletzte (im Sprintzug, d. Red.) sein: Die flamme rouge ist für mich das Signal, nach vorne zu gehen, zu übernehmen und so weit wie möglich zu fahren, idealerweise bis zu den letzten 3-400 Metern“, sagte Kluge im Video-Interview mit seinem Team. Dann soll bis 200 Meter vor dem Ziel Jasper De Buyst übernehmen, der Ewans etatmäßigen letzten Mann Adam Blythe ersetzt. Der Brite befindet sich an der Seite seiner Frau, die Zwillinge erwartet.

Den Sprintablauf im Team sieht Kluge durch das Fehlen des Neuzugangs nicht gefährdet, obwohl der Lotto Soudal-Zug erstmals in dieser Kombination antreten wird. “Das sollte unseren Lead-out nicht beeinflussen. Adam Blythe ist raus und Jasper dafür drin, beide sind ähnliche Fahrertypen. Jasper hat sogar ein bisschen mehr Erfahrung, er hatte eine gute Zeit mit André (Greipel), vielleicht kann er uns sogar Tipps geben, wie wir es noch besser machen können. Aber insgesamt wird es keinen großen Unterscheid machen“, prognostizierte der Cottbuser, der sich zuversichtlich zeigte, dass Lotto Soudal eine der Sprintchancen nutzen kann: “Wenn wir den ersten Sprint gewonnen, macht es das einfacher für die nächsten Tage, wenn nicht, werden wir so lange kämpfen, bis wir einen Sieg holen“, sagte Kluge.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)