Niederländer gibt in Italien Europa-Debüt 2019

Tirreno-Adriatico: Läuft es für Dumoulin diesmal besser?

Foto zu dem Text "Tirreno-Adriatico: Läuft es für Dumoulin diesmal besser?"
Tom Dumoulin (Sunweb) | Foto: Cor Vos

12.03.2019  |  (rsn) - Beim morgen beginnenden 54. Tirreno-Adriatico wird Tom Dumoulin seine Vorbereitung auf den Giro d’Italia fortsetzen. Der Niederländer führt bei der siebentägigen Fernfahrt das siebenköpfige Sunweb-Aufgebot an, das sich schon im Teamzeitfahren zum Auftakt Siegchancen ausrechnen kann. Schließlich stehen an Dumoulins Seite mit Chad Haga, Sören Kragh Andersen und Sam Oomen drei weitere Fahrer aus demjenigen Team, das bei der Straßen-WM in Innsbruck die Silbermedaille im Kampf gegen die Uhr gewann.

Dazu kommt mit Nikias Arndt ein weiterer Fahrer, der über Zeitfahrqualitäten verfügt. Komplettiert wird Sunweb durch die Kletterer Robert Power und Nicolas Roche, zwei der Neuzugänge zu dieser Saison.

“Mit Tom streben wir ein gutes Ergebnis im Gesamtklassement an und bringen mit diesem Ziel ein sehr solide Helferriege nach Italien“, sagte Sunweb-Coach Luke Roberts und bestätigte, dass sein Team versuche werde, "vom Auftakt-Teamzeitfahren an in eine gute Klassementposition“ zu kommen.

Im vergangenen Jahr kamen Dumoulin und seine Mannschaftskollegen auf dem 21,5 Kilometer langen Parcours in Lido di Camaiore zwar nicht über Rang fünf hinaus. Angesichts von gleich drei kranken Fahrern sprach der Kapitän damals allerdings von einem "gefühlten Sieg“. Für Dumoulin war kurz darauf vorzeitig Schluss, denn nach einem Sturz auf der 4. Etappe musste er das Rennen als Gesamtneunter aufgeben.

Beim Giro d’Italia lief es dann aber wesentlich besser, als sich der Titelverteidiger nach 21 hart umkämpften Etappen lediglich Chris Froome (Sky) geschlagen geben musste. Bei seiner Europa-Premiere 2019 soll es nun besser für den 28-Jährigen laufen, der sich in seiner Heimat um Maastricht herum auf Tirreno-Adriatico vorbereitete. “Ich freue mich darauf, wieder zurück in Italien zu sein“, twitterte Dumoulin über einem Bild von sich, das ihm im Training zeigt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)