Auffälligkeiten bei internen Tests

UAE - Team Emirates nimmt Molano aus dem Giro

Foto zu dem Text "UAE - Team Emirates nimmt Molano aus dem Giro"
Juan Sebastian Molano (UAE - Team Emirates) wurde wegen auffälliger Werte von seiner Mannschaft suspendiert. | Foto: Cor Vos

14.05.2019  |  (rsn) - Fernando Gaviria muss schon am vierten Tag des Giro d’Italia auf seinen Landsmann und Anfahrer Juan Sebastian Molano verzichten. Der Kolumbianer wurde von seinem UAE - Team Emirates nicht mehr an den Etappenstart in Orbetello geschickt.

Wie es in einer Mitteilung des Rennstalls hieß, seien im Rahmen des teaminternen Monitoring-Systems bei Molano "ungewöhnliche physiologische Ergebnisse" festgestellt worden. Ob es sich dabei um das Ergebnis eines Bluttests oder um Auffälligkeiten im Biologischen Pass handelt, teilte der Rennstall nicht mit. In den kommenden Wochen werde man in Zusammenarbeit mit dem Radsportweltverband UCI weitere Tests durchführen um die Ursache für die Auffälligkeiten herauszufinden. Bis die Ergebnisse vorlägen, werden keine weiteren Informationen zu dem Fall veröffentlichen.

Der 24-jährige Molano stand in den beiden Jahren beim kolumbianischen Zweitdivisionär Manzana Postobon unter Vertrag und wechselte erst zu dieser Saison zum UAE Team Emirates. Gleich bei seinem Debüt für seinen neuen Rennstall gelang dem Sprinter ein Etappensieg bei der Tour Colombia 2.1. Der Giro war Molanos zweite GrandTour, nachdem er im September 2017 die Vuelta a Espana auf Rang 151 beendet hatte.

Sein Kapitän Gaviria wurde auf der gestrigen 3. Etappe nachträglich zum Gewinner erklärt, nachdem Elia Viviani (Deceuninck - Quick-Step) wegen Behinderung eines Konkurrenten von der Jury der Sieg aberlannt worden war.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)