Tour of Norway: Hodeg gewinnt 2. Etappe

Fleche du Sud: Steimle wird Vierter im Prolog

29.05.2019  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Tour of Norway (2.HC), 2. Etappe
Auch am zweiten Tag hat es für die Norweger nicht mit einem Heimsieg geklappt. Kristoffer Halvorsen (Ineos), Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) und Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) mussten sich am Mittwoch nach 174 Kilometern in Mandal dem Kolumbianer Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) geschlagen geben, der sich im Sprint seinen zweiten Saisonsieg sicherte. Der Luxemburger Alex Kirsch (Trek - Segafredo) kam auf einem guten fünften Rang ins Ziel.

In der Gesamtwertung führt weiterhin Auftaktsieger Cees Bol (Sunweb), der Achter wurde. Der nun zeitgleiche Hodeg verbesserte sich auf Rang zwei ,  Halvorsen folgt mit vier Sekunden Rückstand auf dem dritten Platz.

Tageswertung:
1. Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step)
2. Kristoffer Halvorsen (Ineos) s.t.
3. Edvald Boasson Hagen (Dimension Data)
4. Alexander Kristoff (UAE Team Emirates)
5. Alex Kirsch (Trek - Segafredo)

Gesamtwertung:
1. Cees Bol (Sunweb)
2. Alvaro Hodeg (Deceuninck - Quick-Step) s.t.
3. Kristoffer Halvorsen (Ineos) +0:04
________________________________________________________________

Thüringen Ladies Tour (2.1), 2. Etappe
Auch am zweiten Tag hat es in Thüringen einen Ausreißersieg gegeben. Europameisterin Marta Bastianelli (Virtua Cycling) setzte sich nach 113 Kilometern rund um Schleiz vor der Niederländerin Pauliena Rooijakkers (CCC-Liv) durch und sorgte damit für den zweiten Sieg ihres Teams binnen 24 Stunden, nachdem ihre italienische Landsfrau Barbara Guarischi den Auftakt gewonnen hatte. Die US-Amerikanerin Coryn Rivera (Sunweb) gewann den Sprint der Verfolgerinnen und wurde Dritte.

An der Spitze der Gesamtwertung liegt nun Lokalmatadorin Kathrin Hammes (WNT - Rotors), die Guarischi das Gelbe Trikot abnahm. Hammes liegt jetzt acht Sekunden vor Beate Zanner (Maxx Solar Lindig) und führt auch die Sprint- und Bergwertung an.

Tageswertung:
1. Marta Bastianelli (Virtu Cycling)
2. Pauliena Rooijakkers (CCC-Liv) +0:02
3. Coryn Rivera (Sunweb) +0:08

Gesamtwertung:
1. Kathrin Hammes (WNT Rotor)
2. Beate Zanner (Maxx Solar Lindig) +0:08
3. Pernille Mathiesen (Sunweb) +0:12

________________________________________________________________

Fleche du Sud (2.2), Prolog
Quinten Hermans (Telenet Fidea) hat den Auftakt der luxemburgischen Rundfahrt gewonnen. Der belgische Cross-Spezialist setzte sich in seinem ersten Saisonrennen in dem 3,25 Kilometer langen, it einer 22 Prozent steilen Rampe versehenen Prolog in 4:52 Minuten und war damit sieben Sekunden schneller als sein Landsmann und Teamkollege Toon Aerts. Das belgische Podium komplettierte Daan Soete (Pauwels sauzen), der acht Sekunden langsamer war.

Bester Deutscher war Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic), der mit neun Sekunden Rückstand Rang vier belegte, der Schweizer Lukas Rüegg (Swiss Racing Academy/ +0:14) wurde Neunter.

Mit seinem ersten Saisonsieg übernahm der 23-jährige Hermans auch die Führung in der Gesamtwertung.

Tages- und Gesamtwertung:
1. Quinten Hermans (Telenet Fidea)
2. Toon Aerts (Telenet Fidea) +0:07
3. Daan Soete (Pauwels sauzen) +0:08
4. Jannik Steimle (Vorarlberg - Santic) +0:09
...
9. Lukas Rüegg (Swiss Racing Academy) +0:14

________________________________________________________________

Tour of Taiyuan (2.2), 4. Etappe
Nico Holler hat dem deutschen Team Bike Aid am vierten Tag der chinesischen Rundfahrt das bisher beste Ergebnis beschert. Der 28-Jährige musste sich nach 87,2 Kilometern von Changzhi zur Taihang Baquanxia Scenic Area im Sprint einer dreiköpfigen Spitzengruppe nur dem Moldawier Cristian Raileanu (Team Sapura) geschlagen geben.

Auf die Spitze der Gesamtwertung hatte das Ergebnis keine Auswirkungen. Der US-Amerikaner Cameron Piper (Team Illuminate) erreichte im Feld das Ziel und behauptete auf Platz 19 seine Führung von 1:26 Minuten auf den Italiener Luca Raggio (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM). Holler machte zehn Positionen gut, hat auf Platz 39 aber bereits mehr als 40 Minuten Rückstand gegenüber Piper.

Tageswertung:
1. Cristian Raileanu (Team Sapura)
2. Nico Holler (Bike Aid) s.t.
3. Antoine Leplingard (DCBank)

Gesamtwertung:
1. Cameron Piper (Team Illuminate)
2. Luca Raggio (Neri Sottoli - Selle Italia - KTM) +1:26
3. Jeroen Meijers (Taiyuan Miogee) +2:15

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Internationale Wielertrofee (1.2, BEL)
  • 72 ° Halle Ingooigem (1.1, BEL)