Um 17:10 Uhr ist der Giro vorbei

Die Startzeiten zum Abschluss-Zeitfahren in Verona

Foto zu dem Text "Die Startzeiten zum Abschluss-Zeitfahren in Verona"
Pascal Ackermann (Bora - Hansgrohe) im Einzelzeitfahren der 9. Etappe in San Marino. | Foto: Cor Vos

02.06.2019  |  (rsn) - Um etwa 17:10 Uhr wird er feststehen: Der Sieger des 102. Giro d'Italia. Dann nämlich dürfte Richard Carapaz (Movistar) im Rosa Trikot die Ziellinie des 17 Kilometer langen Abschluss-Zeitfahrens in Verona erreicht haben. Der Ecuadorianer rollt um 16:46 Uhr als letzter Fahrer von der Startrampe, um den topografisch wie fahrtechnisch anspruchsvollen Zeitfahrkurs in Angriff zu nehmen: Die 17 Kilometer beinhalten einen 4,5 Kilonmeter langen Anstieg über 205 Höhenmeter hinauf nach Torricelle im Norden Veronas - und im Anschluss daran eine ebenso lange Abfahrt mit einigen kniffligen, engen Kurven.

Die Top 20 der Gesamtwertung werden, auch wenn für die 17 Kilometer mit einer Fahrzeit von nur 22 bis 24 Minuten zu rechnen ist, im 3-Minuten-Abstand von der Startrampe rollen, so dass es unter ihnen wohl kaum dazu kommen dürfte, dass ein Fahrer einen anderen einholt. Zuvor aber liegen die Startintervalle bei nur einer Minute.

Den Anfang macht um 13:45 Uhr die Rote Laterne der 102. Italien-Rundfahrt, der Japaner Sho Hatsuyama (Nippo - Vini Fantini Faizane). Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) rollt im Maglia Ciclamino um 14:06 Uhr von der Startrampe - vier Minuten nach Arnaud Demare (Groupama - FDJ). Wenn sie beide im Ziel sind und Demare nicht die Bestzeit hält, steht Ackermann um 14:30 Uhr als erster deutscher Gewinner der Punktewertung in der Geschichte der Italien-Rundfahrt fest. Denn nur durch einen Etappensieg in Verona könnte der Franzose ihm das Maglia Ciclamino noch abnehmen.

Die Startzeiten aller 142 zur letzten Etappe noch antretenden Fahrer finden Sie hier!

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine