Cavendish startet in Slowenien

2019 kein Great War Remembrance Race

07.06.2019  |  (rsn) - Die Premiere 2018 wird vorerst auch die einzige Austragung bleiben: Das Great War Remembrance Race (1.1), das 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges als sportliches Gedenken an die Opfer ausgetragen wurde und entlang der damaligen Schlachtfelder in Flandern führte,ist abgesagt worden. Die Organisatoren begründeten ihre Entscheidung damit, dass man angesichts der parallel stattfindenden Vuelta a Espana und weiterer WorldTour-Rennen befürchte, kein gut besetztes Starterfeld zusammen zu bekommen. Vermutlich diente der Circuit de Wallonie (1.2) zuletzt als warnendes Beispiel. Beim parallel zum Giro ausgetragenen Eintagesrennen waren nur 13 Mannschaften dabei, keine davon aus der WorldTour.

                                                          +++

Wie in den vergangenen drei Jahren auch wird Mark Cavendish bei der Slowenien-Rundfahrt (2.HC) versuchen, sich für die Tour de France in Schwung zu bringen. Der 34-jährige Brite steht wie Sprintkollege Giacomo Nizzolo, Mark Renshaw, Bernhard Eisel, Jay Robert Thomson, Lars Bak sowie Jacques Janse Van Rensburg im Aufgebot des Dimension-Data-Teams. Allerdings blieb Cavendish bei seinen bisherigen Slowenien-Abstechern ohne einen einzigen Etappensieg.

+++

Michael Morkov wird auch in den kommenden beiden Jahren das Trikot des Teams Deceuninck - Quick-Step tragen. Wie der belgische Rennstall meldete, habe man sich mit dem 34-jährigen Dänen auf einen neuen Vertrag mit Laufzeit bis Ende 2021 geeinigt. Morkov war zur Saison 2018 zum Team von Manager Patrick Lefevere gestoßen und sich seitdem vor allem als Anfahrer von Elia Viviani bewährt. In der kommenden Saison hat der Dänische Meister aber auch ein großes persönliches Ziel vor Augen, denn Morkov will bei den Olympischen Spielen von Tokio im Madison antreten.

+++

Jetzt steht es feste: Daniel Martinez (EF Education First) wird nach seinem Trainingssturz nicht wie geplant an der Tour de France teilnehmen können. Der Kolumbianer hatte sich am Montag bei dem einen Bruch des rechten Handgelenks sowie einen Daumenbruch an der linken Hand zugezogen und musste operiert werden. “Die Operation und der folgende Heilungsprozess bedeuten, dass er dieses Jahr die Tour de France verpassen wird“, sagte Teamarzt Kevin Sprouse in einer Pressemitteilung. Wie Martinez selber sagte, werde er für zwei Monate ausfallen. “Meine Hände tun sehr weh und ohne Hilfe kann ich nichts machen. Ich bin sehr traurig, dass ich die Tour de France verpasse“, so der 23-Jährige, der vor seiner zweiten Frankreich-Rundfahrt stand.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine