OVO Energy Women`s Tour

Brennauer übernimmt Gesamtführung von ausgeschiedener Vos

Foto zu dem Text "Brennauer übernimmt Gesamtführung von ausgeschiedener Vos"
OVO Energy Women`s Tour: Jolien D`Hoore hat die 3. Etappe vor Lisa Brennauer (WNT Rotor), der neuen Gesamtführenden, gewonnen | Foto: Cor Vos

12.06.2019  |  (rsn) - Lisa Brennauer (WNT Rotor) hat auf der 3. Etappe der OVO Energy Women`s Tour (2.WWT) die Gesamtführung übernommen. Der 31-Jährigen reichte dazu nach 145 Kilometern zwischen Henley-on-Thames und Blenheim Palace ein zweiter Etappenplatz hinter der Belgierin Jolien D`Hoore (Boels - Dolmans), die ihren zweiten Tagessieg einfuhr. Platz drei in der Tageswertung ging an die Niederländerin Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg).

"Ich wollte die Etappe gewinnen, weil ich wusste, dass mir die Ankunft liegen würde: ein flaches Finale, eine lange Zielgerade. Aber ich habe alles so gemacht, wie ich wollte und ich denke, ich habe keinen Fehler gemacht. Jolien war einfach so schnell", sagte Brennauer und blickte bereits auf die 4. Etappe voraus, wo sie sich erneut Hoffnungen auf den Tagessieg macht. 

Brennauer übernahm das Grüne Trikot der Spitzenreiterin von der Niederländerin Marianne Vos (CCC - Liv), die während der Etappe gestürzt war und aufgeben musste. Auf Rang zwei folgt die US-amerikanische Titelverteidigerin Coryn Rivera (Sunweb/ +0:05), deren deutsche Teamkollegin Liane Lippert verbesserte sich auf Rang neun.

Neben Vos hatten unter anderem auch die Deutsche Trixi Worrack (Trek - Segafredo) und die für das deutsche Team Canyon - SRAM fahrende Italienerin Elena Cecchini das Rennen nach dem Massensturz aufgeben müssen. Insgesamt sahen neun Fahrerinnen das Ziel nicht. 

Nach dem Vorfall, der sich in der Anfahrt zum zweiten Zwischensprint des Tages gut 80 Kilometer vor dem Ziel ereignete, musste das Rennen für eine Weile aus Sicherheitsgründen neutralisiert werden, weil sich kein Krankenwagen mehr im Convoy der Begleitfahrzeuge mehr befand. 

Ausreißerin des Tages war Worracks Teamkollegin Anna Plichta, die allein bis zu zwei Minuten Vorsprung herausfuhr, trotzdem aber bereits 41 Kilometer vor dem Ziel wieder gestellt wurde. Von da an schien ein Massensprint um den Tagessieg sicher, und in Blenheim Palace gab sich D'Hoore keine Blöße und wurde ihrem Ruf als eine der besten Sprinterinnen des Frauen-Pelotons gerecht, indem sie souverän vor Brennauer gewann. 

Tageswertung:
1. Jolien D`Hoore (Boels - Dolmans) 3:46:04 Stunden
2. Lisa Brennauer (WNT Rotor) s.t.
3. Demi Vollering (Parkhotel Valkenburg) s.t.
4. Roxane Fournier (Movistar) s.t.
5. Sarah Roy (Mitchelont - Scott) s.t.

Gesamtwertung:
1. Lisa Brennauer (WNT Rotor) 9:29:21 Stunden
2. Coryn Rivera (Sunweb) + 0:05 Minuten 
3. Elizabeth Deignan (Trek - Segafredo) + 0:06
4. Amy Pieters (Boels - Dolmans) + 0:06
5. Sarah Roy (Mitchelton - Scott) + 0:08
...
9. Liane Lippert (Sunweb) + 0:12

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)