Neuseeländer brach sich auf 4. Etappe zwei Rippen

Bevin muss als erster der 176 Tour-Starter vom Rad steigen

Foto zu dem Text "Bevin muss als erster der 176 Tour-Starter vom Rad steigen"
Patrick Bevin (CCC Team) wird nicht mehr zur heutigen 6. Tour-Etappe antreten können. | Foto: Cor Vos

11.07.2019  |  (rsn) - Die 106. Tour de France hat ihren ersten Ausfall. Wie das CCC-Team am Vormittag mitteilte, wird Patrick Bevin nicht zur heutigen 6. Etappe antreten können. Der Neuseeländer war auf dem vierten Abschnitte gestürzt und hatte sich dabei zwei Rippen gebrochen. Das wurde erst am gestrigen Mittwoch festgestellt, nachdem Bevin im Verlauf der 5. Etappe nach Colmar über starke Schmerzen geklagt hatte.

Der Neuseeländische Zeitfahrmeister wird nach Angaben von Teamarzt Max Testa zwei Wochen pausieren müssen und danach wieder mit dem Training beginnen können. “Ich bin in großartiger Verfassung aus der Tour de Suisse gekommen und hatte das Gefühl, alles richtig gemacht zu haben. Aber man muss das auch angesichts der Tatsache, dass es die Tour de France ist, emotionslos sehen und eine vernünftige Entscheidung treffen“, sagte Bevin, der bei der Schweiz-Rundfahrt am Flumserberg Sechster geworden war und im Zeitfahren von Goms den fünften Platz belegt hatte.

Bei der Frankreich-Rundfahrt war ihm wie allen anderen Startern des achtköpfigen CCC-Aufgebots, das keine Ambitionen in der Gesamtwertung hat, eine freie Rolle zugeteilt worden. Bevins bestes Ergebnis war ein 25. Platz beim Auftakt in Brüssel, im Teamzeitfahren am Tag darauf hatte CCC den siebten Platz belegt.

Nach dem Ausscheiden des Allrounders werden am frühen Nachmittag noch 175 Fahrer in Mulhouse die 6. Etappe in Angriff nehmen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)