Erster WorldTour-Einsatz seit der Romandie

Dillier: “Ich habe eine gute Form, die es auszunutzen gilt“

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Dillier: “Ich habe eine gute Form, die es auszunutzen gilt“"
Silvan Dillier (AG2R La Mondiale) | Foto: Cor Vos

01.08.2019  |  (rsn) – So hatte sich Silvan Dillier (AG2R La Mondiale) den Sommer nicht vorgestellt. Im Trainingslager in der Sierra Nevada kam der letztjährige Zweitplatzierte von Paris – Roubaix zu Sturz und brach sich das Schlüsselbein. Damit verpasste er nicht nur die Tour de Suisse, sondern auch die Frankreich-Rundfahrt. Bei den Schweizer Meisterschaften stieg Dillier wieder ins Renngeschehen ein, belegte Platz 13. Nun peilt er seine nächsten Ziele in der WorldTour an, beginnend mit der am Sonntag startenden Polen-Rundfahrt.

"Es war mit der Verletzung einfach nicht möglich, früher zurückzukommen als bei den Schweizer Meisterschaften. Nachdem ich nicht die Tour gefahren bin, habe ich die Möglichkeit genutzt, mich in der Heimat gut vorzubereiten und habe vor allem die Höhe gesucht", berichtete der 28-Jährige in einer Aussendung seiner französischen Mannschaft.

"Ich denke, im Kopf passt jetzt alles wieder und ich habe eine gute Form, die es jetzt in Rennen auszunutzen gilt", fügte der Schweizer an, der zuletzt die Wallonie-Rundfahrt bestritt. Dort fuhr seine Mannschaft für den jungen Franzosen Dorian Godon, der mit einem Rückstand von 25 Sekunden auf den Sieger Loic Vliegen (Wanty Gobert) den 14. Platz belegte.

"Die Polen-Rundfahrt ist ein tolles Event. Ich werde mein Glück in Ausreißergruppen suchen. Es wird mein erstes WorldTour-Rennen seit der Romandie-Rundfahrt Anfang Mai werden", freute sich Dillier auf sein Comeback in der höchsten Liga des Radsports. Nach der Tour de Pologne wird er sein Trikot wechseln und bei den Europameisterschaften im niederländischen Alkmaar jenes des Nationalteams überstreifen.

"Danach soll noch die Vuelta folgen, zum zweiten Mal in meiner Karriere", blickte Dillier schon auf Ende August voraus. Dies wird dann seine zweite GrandTour im Trikot von AG2R La Mondiale sein, nachdem er im letzten Jahr schon die Tour de France für die französische Mannschaft bestritt.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine