Ex-Cross-Weltmeisterin de Jong kehrt zurück

Riis dementiert Katusha-Übernahme-Gerüchte

07.08.2019  |  (rsn) - Bjarne Riis hat mit Verwunderung auf Gerüchte reagiert, er wolle die Lizenz des WorldTour-Rennstalls Katusha - Alpecin übernehmen. "Es macht keinen Sinn über solche Gerüchte zu sprechen. Die Katusha-Geschichte ist neu für mich", so der ehemalige Teamchef der Teams CSC und Saxo Bank beziehungsweise Saxo-Tinkoff gegenüber dem dänischen TV-Sender TV2 Sport. Am Dienstag hatte die L'Equipe berichtet, Riis sei an dem Rennstall interessiert. Allerdings schrieb die französische Sport-Tageszeitung auch, der Däne habe Interesse daran, Patrick Lefevere dessen Anteile am Team Deceuninck - Quick-Step abzukaufen, was wieder der Belgier dementierte. Riis ist momentan Eigentümer des Continental-Teams Waoo und des Frauen-Teams Virtu Cycling, das aber am Jahresende mangels eines Hauptsponsors aufgelöst werden soll.

+++

Nach rund einem Jahr Pause will die ehemalige Cross-Weltmeisterin Thalita de Jong ins Renngeschäft zurückkehren. Die Niederländerin, die mit gerade 22 Jahren 2016 in Zolder das Regenbogentrikot im Gelände eroberte, musste nach einem Sturz in Hoogerheide 2017 aber pausieren und wurde seitdem immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen, was . Anfang 2018 entschied sie sich daher zur Pause, doch im Juni 2019 kam de Jong nun in den Straßen-Radsport zurück und zeigte sich bei kleineren niederländischen Rennen sofort konkurrenzfähig. "Mein Comeback ist eines, von dem ich nur hätte träumen können", so de Jong nun auf Instagram. Sie werde jetzt eine Woche rausnehmen und Ende August wieder einige Rennen fahren, bevor sie dann im Winter auch auf dem Cross-Rad wieder angreifen will.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)