Die Tour kommt aber noch zu früh

Lefevere erteilt Evenepoel freie Fahrt für Olympia

Foto zu dem Text "Lefevere erteilt Evenepoel freie Fahrt für Olympia"
Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) | Foto: Cor Vos

13.08.2019  |  (rsn) - Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) mischt schon in seiner ersten Profisaison das Peloton gehörig auf. Der erst 19 Jahre alte Belgier feierte bisher fünf Siege, als vorläufige Krönung den bei der Clasica San Sebastian Anfang August. Dazu kam am vergangenen Donnerstag noch der Europameistertitel im Zeitfahren. Sollte sein Aufstieg auch weiter so kometenhaft verlaufen wie bisher, kann sich Team-Manager Patrick Lefevere bereits jetzt Evenepoels Start im Olympischen Straßenrennen von Tokio 2020 vorstellen.

“Man muss ihm die Möglichkeit geben, sich weiter zu entwickeln und wir werden ihm dabei nichts in den Weg legen. Deshalb wird er freie Hand bekommen, um sich auf die Spiele vorzubereiten. Wenn er zu Olympia will, dann lasse ich ihn“, kündigte Lefevere gegenüber Het Laatste Nieuws an. Die Tour de France muss allerdings noch warten, wie der Belgier betonte: "Remco wird nächstes Jahr erst 20. Das ist zu früh, um die Tour zu fahren.“

Evenepoel absolviert derzeit ein Höhentrainingslager im italienischen Livigno, aus dem er Ende August zurückkehrt, um dann die am 29. August beginnende Deutschland Tour zu bestreiten. Im September stehen die beiden kanadischen WorldTour-Rennen GP Québec und GP Montréal an.

Schon in der vergangenen Woche erreichte Lefevere mit dem “neuen Merckx“, wie Evenepoel in seiner Heimat auch genannt wird, eine vorzeitige Vertragsverlängerung um eine Saison bis Ende 2021 plus eine Option über zwei weitere Jahre bis 2023. Darauf habe er sich mit Evenepoels Vater in Monaco, der neuen Wahlheimat des Zeitfahr-Europameisters, bereits per Handschlag geeinigt, wie Lefevere anfügte.“Ein Handschlag ist für mich bindend, und ich glaube, für die Familie Evenepoel auch.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • Radrennen Männer

  • Czech Cycling Tour (2.1, CZE)
  • Arctic Race of Norway (2.HC, NOR)
  • Fyen Rundt - Tour of Funen (1.1, DEN)
  • Puchar Uzdrowisk Karpackich (1.2, POL)
  • La Poly Normande (1.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.HC, USA)