Arndt vor seiner zweiten GrandTour 2019

Sunweb baut bei der Vuelta auf Kelderman und Walscheid

Foto zu dem Text "Sunweb baut bei der Vuelta auf Kelderman und Walscheid "
Max Walscheid (Sunweb) steht am Start der 74. Vuelta a Espana. | Foto: Cor Vos

15.08.2019  |  (rsn) - Angeführt von Wilco Kelderman und Max Walscheid tritt das deutsche Team Sunweb bei der am 24. August mit einem Mannschaftszeitfahren in Torrevieja beginnenden 74. Vuelta a Espana an. Der 28-jährige Niederländer wird bei der letzten GrandTour des Jahres die Gesamtwertung in Angriff nehmen, der zwei Jahre jüngere Heidelberger soll auf den wenigen Flachetappen um Sprintsiege kämpfen.

Dabei kann Walscheid, der bei der Spanien-Rundfahrt 2018 sein GrandTour-Debüt gab, auf die Unterstützung des Dänen Casper Pedersen und des Kölners Nikias Arndt bauen, der, wie Sportdirektor Luke Roberts ankündigte, wie bereits bei der Tour de France als Road Captain Verantwortung tragen wird.

Für Kelderman, der die Vuelta 2017 bereits auf Rang vier beendete - sein bestes GrandTour-Ergebnis bisher - und im darauf folgenden Jahr Zehnter wurde, sind dagegen vier Helfer vorgesehen, die ihre Stärken in den Bergen haben: der routinierte Ire Nicolas Roche - wie Arndt bereits bei der Tour im Einsatz -, der Niederländer Martijn Tusveld sowie die beiden Australier Robert Power und Michael Storer, der mit 22 Jahren der jüngste Fahrer im  Aufgebot ist.

“Unser Hauptziel ist es, mit Wilco ein gutes Ergebnis im Gesamtklassement anzupeilen“, kommentierte Roberts die Auswahl der acht Vuelta-Starter

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)
  • Trofeo Matteotti (1.1, ITA)
  • Gooikse Pijl (1.1, BEL)
  • Grand Prix d´Isbergues - Pas (1.1, FRA)
  • Grand Prix d´Isbergues - Pas (1.1, FRA)