Starkes Sprinterfeld bei 24. Ausgabe

Ackermann fordert Viviani bei den Euro Eyes Cyclassics heraus

Foto zu dem Text "Ackermann fordert Viviani bei den Euro Eyes Cyclassics heraus"
Das Podium des EM-Straßenrennens, v.l.: Yves Lampaert, Elia Viviani, Pascal Ackermann | Foto: Cor Vos

16.08.2019  |  (rsn) - Europameister Elia Viviani (Deceuninck – QuickStep) peilt  am 25. August bei den Euro Eyes Cyclassics in Hamburg seinen dritten Sieg in Folge an. Beim Unternehmen Titelverteidigung trifft der Italiener, der die vorläufige Startliste des deutschen WorldTour-Rennens anführt, allerdings auf starke Konkurrenz um die Bora-hansgrohe-Doppelspitze Pascal Ackermann und Peter Sagan. Der 25-jährige Deutsche belegte im EM-Straßenrennen von Alkmaar am vergangenen Sonntag hinter Viviani und dem Belgier Yves Lampaert den dritten Rang und kann in der Hansestadt auf seinen bewährten Anfahrer Rüdiger Selig bauen.

Ebenfalls mit zwei Sieganwärtern startet das bei der Tour de France so erfolgreiche Team Jumbo-Visma: Sowohl Dylan Groenewegen als auch Mike Teunissen gelang bei der Frankreich-Rundfahrt je ein Tageserfolg. Groenewegen war  2017 zudem bereits Dritter. Bei der 24. Cyclassics-Ausgabe antreten wird auch der Australier Caleb Ewan (Lotto-Soudal) , der in Hamburg vor drei Jahren triumphieren konnte und der bei der vergangenen Tour gleich drei Etappen gewann - so viele wie sonst keiner.

Mit dem Franzosen Arnaud Demare (Groupama – FDJ) und dem Norweger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) sind zwei weitere Cyclassics-Gewinner mit von der Partie. Demare siegte 2012, Kristoff zwei Jahre später. Im vergangenen Jahr belegte das Duo die Plätze zwei und drei.

Bisher letzter deutscher Gewinner ist André Greipel, der 2015, damals noch für Lotto Soudal, erstmals bei der Cyclassics erfolgreich war. Der mittlerweile 37 Jahre alte Hürther fährt seit dieser Saison für den französischen Zweitdivisionär Arkéa Samsic, der von den Organisatoren eine von zwei Wildcards erhielt.

Nach jetzigem Stand beim Heimspiel mit dabei sind aus der jungen deutschen Sprintergilde auch Phil Bauhaus (Bahrain - Merida) und Max Kanter (Sunweb), sowie Nils Politt (Katusha - Alpecin), Jasha Sütterlin (Movistar) und Kanters Teamkollege Lennard Kämna.

“Wir sind stolz, unserem Publikum und unseren Fans ein so starkes Fahrerfeld beim Eliterennen der EuroEyes Cyclassics 2019 präsentieren zu können. Die Tatsache, dass sechs Etappensieger der diesjährigen Tour de France auf der vorläufigen Startliste stehen, unterstreicht den Stellenwert des Rennens im internationalen Rennkalender“, sagte Oliver Schiek, Geschäftsführer der veranstaltenden Ironman Germany GmbH.

Zur vollständigen vorläufigen Startliste

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)