Vuelta a Espana, Tour of Britain

Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. September

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 9. September"
Das Peloton bei der Vuelta a Espana 2019 | Foto: Cor Vos

09.09.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

Vuelta a Espana (2.UWT), 16. Etappe - 144km
Vor dem zweiten Ruhetag steht in Spanien nochmals eine Bergankunft auf dem Programm. Das 16. Teilstück ist zwar nur 144 Kilometer lang, davor warten aber drei Berge der 1. Kategorie auf die Fahrer. Als letzter der der drei Anstiege muss der Alto de la Cubilla in 1690 Metern Höhe gemeistert werden. Der Anstieg ist zwar "nur" 6,2 Prozent steil, allerdings 17,8 Kilometer lang. Hier könnte sich ein Ausscheidungsrennen entwickeln. Allerdings ist nicht davon auszugehen, dass Spitzenreiter Primoz Roglic (Jumbo - Visma) in Schwierigkeiten gerät. Der Tagessieg könnte wieder an einen bergfesten Ausreißer gehen.

Zur Sonderseite mit Startliste:

 

Tour of Britain (2.HC), 3. Etappe - 183km
In Großbritannien wird es am Montag voraussichtlich den dritten Sprintentscheid in Folge geben. Die 183 Kilometer zwischen Berwick-Upon-Tweed und Newcastle-Upon-Tyne sind zwar in der Anfangsphase mit zwei Bergpreisen der 3. Kategorie und einem der 2. Kategorie nicht ganz einfach, dürften die schnellen Männer aber kaum in größere Probleme bringen. Die Gewinner der ersten beiden Etappe, Dylan Groenewegen (Jumbo - Visma) und Matteo Trentin (Mitchelton - Scott), zählen auch heute zu den Favoriten.

Zur Startliste:

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Coppa Sabatini - Gran Premio (1.1, ITA)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)