Ergebnismeldung Straßen-WM der Frauen

Van Vleuten stürmt mit 100-Kilometer-Solo zu Gold

Foto zu dem Text "Van Vleuten stürmt mit 100-Kilometer-Solo zu Gold"
Stürmte als Solistin zum WM-Sieg: Annemiek van Vleuten | Foto: Cor Vos

28.09.2019  |  (rsn) - Nach einer Solofahrt von etwas mehr als 100 Kilometern hat sich die Niederländerin Annemiek van Vleuten zum ersten Mal in ihrer Karriere zur Weltmeisterin gekrönt. Die Niederländerin setzte sich nach 149 Kilometern zwischen Bradford und Harrogate mit deutlichem Vorsprung auf die Konkurrenz durch und sorgte damit für den dritten niederländischen Sieg in Folge, nachdem in den Jahren zuvor Anna van der Breggen und Chantal Blaak siegreich waren.

"Es sind mir so viele Gefühle durch den Kopf gegangen. Es war immer mein Traum, Weltmeisterin auf der Straße zu werden, denn man kann das Trikot öfter tragen als das der Zeitfahrweltmeisterin. Das Gefühl beim Überqueren der Ziellinie habe ich sehr genossen, wie mir all die Leute zugejubelt haben. Gänsehaut pur", sagte die Siegerin nach dem Rennen.

Titelverteidigerin van der Breggen wurde mit 2:15 Minuten Rückstand Zweite und machte den Doppelerfolg der Niederländerinnen perfekt. Das Podium komplettierte die Australierin Amanda Spratt, die 2:28 Minuten Rückstand hatte. Als beste Deutsche belegte Lisa Brennauer Rang neun.

Nachdem sich van Vleuten im letzten Jahr bei der WM in Innsbruck im Straßenrennen bei einem Sturz die Kniescheibe brach, das Rennen aber dennoch auf Rang sieben beendete, dürfte der heutige Erfolg der 36-Jährigen besonders viel bedeuten.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)