Hammer Series Hong Kong für dieses Jahr abgesagt

Conti, Peters und Warbasse verlängern ihre Verträge

03.10.2019  |  (rsn) - Valerio Conti bleibt auch in den kommenden zwei Jahren beim UAE Team Emirates. Der Italiener, der seine Profi-Karriere im Jahr 2013 bei dessen Vorgänger Lampre begonnen hatte, hat seinen Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert. Contis größter persönlicher Erfolg war ein Etappensieg bei der Vuelta a Espana 2016, doch der Italiener ist in erster Linie als treuer Helfer ein wichtiger Mann für sein Team.

+++

Vertragsverlängerungen gibt es auch bei Ag2r La Mondiale zu vermelden. Der französische Rennstall um den Bergtrikot-Gewinner der Tour de France, Romain Bardet, hat den Belger Nans Peters sowie den US-Amerikaner Larry Warbasse weiter an sich gebunden. Peters unterschrieb bis 2022, Warbasse zunächst nur für ein weiteres Jahr, die Saison 2020.

+++

Die Hong Kong Veranstaltung der Hammer Series, die für den 12. und 13. Oktober eingeplant war, findet in diesem Jahr nicht statt. Dies teilten die Organisatoren am Donnerstag mit. Man begründete die Entscheidung mit den anhaltenden Unruhen in Hong Kong, die auf Protesten gegen die Landesregierung basieren. Im nächsten Jahr wolle man aber wieder nach Hong Kong zurückkehren. Gewinner der diesjährigen Hammer Series, bei der jeder Wettbewerb aus je einem Sprintrennen, einem Bergrennen und einem im Verfolgungsmodus ausgetragenen Teamzeitfahren besteht, ist das Team Jumbo - Visma.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)