Cro Race, GP Beghelli, Ardenne Classic, Tour de Vendée

Vorschau auf die Rennen des Tages / 6. Oktober

Foto zu dem Text "Vorschau auf die Rennen des Tages / 6. Oktober"
Heute endet in Kroatien das CRO Race. | Foto: Cor Vos PRÜFEN

06.10.2019  |  (rsn) - Welche Rennen stehen heute auf dem Programm, wie sieht die Streckenführung aus und wer sind die Favoriten? radsport-news.com gibt Ihnen kurz und kompakt eine tägliche Vorschau auf die wichtigsten Wettbewerbe.

CRO Race (2.1), 6. Etappe - 154 km:
Zum Abschluss der sechstägigen Rundfahrt durch Kroatien sollten die Sprinter nach 154 Kilometern in der Hauptstadt Zagreb den letzten Tagessieg unter sich ausmachen, auch wenn die drei Zielrunden mit einem 500 Meter langen und sechs Prozent steilen Anstieg enden. Vielleicht gelingt Yevgeniy Gidich (Astana) oder Mark Kump (Adria Mobil) der jeweils zweite Tagessieg. Adam Yates (Mitchelton - Scott) sollte sein gestern auf der Königsetappe erobertes Rotes Trikot verteidigen und den Gesamtsieg feiern können.

Zur Startliste

GP Bruno Beghelli (1.HC) - 199 km:
Das italienische Eintagesrennen mit Start und Ziel in Monteveglio führt über 199 hügelige Kilometer, den Großteil davon auf einem Rundkurs, der zehnmal befahren wird und der den 1,5 Kilometer langen und fünf Prozent steilen Zappolino-Aufstieg beinhaltet. Nach der letzten Überquerung folgt noch eine neun Kilometer lange Abfahrt, auf der es schwer werden dürfte, Ausreißer wieder einzufangen. Zu den Favoriten gehören deshalb in erster Linie bergfeste Fahrer und Allrounder wie Vorjahressieger Bauke Mollema (Trek - Segafredo), Alejandro Valverde (Movistar) oder Mollemas Vorgänger Luis Leon Sanchez (Astanas). Zu den aussichtsreichsten Sprintern zählen Sonny Colbrelli (Bahrain - Merida), der Sieger von 2015, und der Vorjahreszweite Carlos Barbero (Movistar).

Zur Startliste

Tour de Vendée (1.1) - 199km:
In Westfrankreich sollten heute die Sprinter zum Zug kommen. Auf den 199 Kilometern zwischen Challans und La Roche-sur-Yon gibt es nämlich keine topografischen Hindernisse zu überwinden. Allerdings gelang Nico Denz (AG2R) im vergangenen Jahr ein Ausreißercoup, als er sich im Sprint einer dreiköpfigen Gruppe seinen ersten Profisieg sicherte. Der 25-jährige Deutsche steht auch heute am Start und wird alles daransetzen, seinen Coup zu wiederholen. Zu den Favoriten gehören auch die Franzosen Christophe Laporte (Cofidis), der 2015 und 2017 erfolgreich war, Marc Sarreau (Groupama - FDJ), Bryan Coquard (Vital Concept) und Denz‘ Teamkollege Clement Venturini.

Zur Startliste

La Famenne Ardenne Classic (1.1) - 180 km:
Auch in Belgien steht heute ein Eintagesrennen an. Die erst 3. Auflage der Ardenne Classic führt auf Klassikerterrain inklusive zahlreicher kurzer Anstiege um den Start-und Zielort Marche-en-Famenne herum und dürfte mit einer Sprintentscheidung enden. Zum Favoritenkreis gehören Fahrer wie Dany van Poppel (Jumbo - Visma), Jakub Mareczko (CCC) oder auch Mathieu van der Poel (Corendon - Circus), falls der Niederländer sich von den WM-Strapazen erholt haben sollte.

Zur Startliste

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)