Belgier gewinnt DVV-Auftakt in Oudenaarde

Iserbyt dominiert auch den Koppenbergcross

Foto zu dem Text "Iserbyt dominiert auch den Koppenbergcross"
Eli Iserbyt hat den Koppenbergcross gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.11.2019  |  (rsn) - In Abwesenheit der beiden Top-Stars Wout Van Aert und Mathieu van der Poel dominiert Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen - Bingoal) die Cross-Wettbewerbe fast nach Belieben. Am Freitag gewann der 22-jährige Belgier in Oudenaarde zum Auftakt der DVV Verzekeringen Trofee den Koppenbergcross, nachdem er mit einem entschlossenen Antritt auf der Schlussrunde den Briten Thomas Pidcock (Trinity Racing) abschütteln konnte.

Der U23-Weltmeister kam mit 28 Sekunden Rückstand auf Iserbyt ins Ziel. Dritter wurde Iserbyts Teamkollege Michael Vanthourenhout (+1:27), gefolgt vom Belgischen Meister Toon Aerts (Telenet Baloise Lions/+1:56) und dem Niederländer Lars van der Haar (Telenet Baloise Lions (+2:10).

"Ich musste in der Abfahrt einen Vorsprung herausfahren, weil ich sah, dass Tom dort besser ist", sagte Iserbyt nach seinem siebten Saisonsieg. "Nach der Abfahrt hatte ich immer noch eine kleine Lücke und war mir fast sicher, dass ich gewinnen würde. Als ich es über den Koppenberg geschafft habe, war mir klar, dass ich es geschafft hatte."

Tageswertung:
1. Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen - Bingoal)
2. Thomas Pidcock (Trinity Racing) +0:28
3. Michael Vanthourenhout (Pauwels Sauzen - Bingoal) +1:27
4. Toon Aerts (Telenet Baloise Lions) +1:56
5. Lars van der Haar (Telenet Baloise Lions) +2:10


RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine