Schlüsselbeinbruch beim Bahn-Weltcup in Minsk

Keirinmeister Jurczyk fällt für Großteil der Saison aus

Foto zu dem Text "Keirinmeister Jurczyk fällt für Großteil der Saison aus"
Marc Jurczyk | Foto: Cor Vos

03.11.2019  |  (rsn) - Nach seinem Sturz am Samstag beim Bahnweltcup in Minsk wird Marc Jurczyk wohl für den Großteil der Saison inklusive der Heim-WM Ende Februar in Berlin ausfallen. Im gestrigen Keirin-Wettbewerb brach sich der Deutsche Meister wie befürchtet das linke Schlüsselbein und zog sich zudem noch an der Hüfte eine tiefe Fleischwunde zu, die genäht werden musste.

Der für das Team Erdgas.2012 startende 23-jährige Jurczyk hatte nicht mehr ausweichen können, als direkt vor ihm der Chinese Zhou Yu auf der Innenbahn in Folge eines geplatzten Hinterreifens zu Fall gekommen war. “Sein Zustand ist stabil, er fliegt am Montag zurück nach Berlin“, sagte Bundestrainer Detlef Uibel. In der Unfallklinik Berlin-Marzahn soll der Erfurter noch am selben Tag operiert werden.

Wie lange genau Jurczyk ausfallen wird, steht noch nicht fest. Es muss allerdings mit einer monatelangen Zwangspause gerechnet werden. “Die Situation ist alles andere als erfreulich“, sagte Uibel, der deshalb für den am kommenden Wochenende in Glasgow stattfindenden nächsten Weltcup die Nationalmannschaft für den Teamsprint zurückziehen musste.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Africa Cup (N/A, ERI)