Team will Sponsoren-Aktivierung verändern

Nys beendet Partnerschaft mit Hauptsponsor Telenet Ende 2020

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "Nys beendet Partnerschaft mit Hauptsponsor Telenet Ende 2020"
Sven Nys (rechts) ist Team-Manager der Telenet - Baloise Lions, sein Sohn Thibau (links) dominiert momentan den Junioren-Cross-Weltcup. | Foto: Cor Vos

24.11.2019  |  (rsn) - Das hört man auch nicht alle Tage: Das belgische Continental- und Cross-Team Telenet - Baloise vom ehemaligen Cross-Superstar Sven Nys wird sich Ende 2020 seinerseits von Hauptsponsor Telenet trennen. Nach mehr als zehn Jahren der glücklichen Zusammenarbeit wolle man künftig die Sponsoren-Aktivierung verändern, erklärte Teambesitzer Nys.

"Wir wollen unter anderem die Medienrechte des Teams und der Fahrer sowie unsere Aktivitäten mit Teampartnern anders angehen. Eine exklusive Partnerschaft mit einem Telekommunikations- und Medienunternehmen wie Telenet passt nicht mehr dazu", so der 43-Jährige, der zweimal Cross-Weltmeister war und sieben Mal den Cross-Weltcup für sich entschied.

Nys bedankte sich beim langjährigen, treuen Partner Telenet darüber hinaus für mehr als zehn Jahre der guten Zusammenarbeit. Während Telenet, das auch Titelsponsor des Weltcups ist, das Team also verlässt, sollen Baloise und AA Drink sowie Materialpartner Trek aber an Bord bleiben. Mit ihnen will Nys die neuen Pläne im Sommer besprechen.

Dem Team Telenet - Baloise Lions, jahrelang als Telenet - Fidea Lions bekannt, gehört neben Cross-Stars wie Toon Aerts und Lars van der Haar auch Nys' Sohn Thibau Nys an. Er fährt für das AA Drink Jongeren Team, die Nachwuchsmannschaft der Lions, und hat in dieser Saison bislang alle drei Läufe des Junioren-Weltcups gewonnen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine