Bahn-Weltcup in Hongkong

Deutscher Männervierer mit Rekord ins Finale

Foto zu dem Text "Deutscher Männervierer mit Rekord ins Finale"
Der deutsche Bahnvierer hatte bereits beim Weltcup in Frankreich einen neuen nationalen Rekord aufgestellt. | Foto: Cor Vos

29.11.2019  |  (rsn) - Beim Bahn-Weltcup in Hongkong fahren die deutschen Männer in der Mannschaftsverfolgung um Gold. Dabei erzielten am Freitag Felix Groß, Theo Reinhardt, Leon Rohde und Domenic Weinstein mit der Zeit von 3:51,298 Minuten sogar einen weiteren nationalen Rekord und waren zugleich schnellstes Team in der ersten Runde.

Im Finale trifft das Quartett des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) auf Neuseeland (3:51,628). Um Bronze kämpfen Schweizer (3:53,904) und Italiener (3:54,808).

Bei den Frauen treffen Katharina Hechler, Lena-Charlotte Reißner, Laura Süßemilch und Lea Lin Teutenberg im Kleinen Finale auf die Koreanerinnen, um Gold fahren Belgien (4:22,246) und Neuseeland (4:24,999).

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine