Belgierin gewinnt Zilvermeercross

Verdonschot im Sand von Mol ungefährdete Solosiegerin

Foto zu dem Text "Verdonschot im Sand von Mol ungefährdete Solosiegerin"
Laura Verdonschot hat in Mol den Zilvermeercross gewonnen. | Foto: Cor Vos

01.12.2019  |  (rsn) - In Abwesenheit der großen Stars wie Weltmeisterin Sanne Cant, Europameisterin Yara Kastelijn, Annemarie Worst oder Ceylin Del Carmen Alvarado hat sich Laura Verdonschot (Pauwels Sauzen - Bingoal) beim Zilvermeercross Mol (C1) den Sieg gesichert.

Nach einem suboptimalen Start setzte sich die 22-jährige Belgierin auf dem sandigen Parcours schließlich souverän als Solistin mit 18 Sekunden Vorsprung auf die Niederländerin Shirin van Anrooij durch. Mit 41 Sekunden Rückstand wurde deren Landsfrau Inge van der Heijden (CCC - Liv) Dritte.

So lief das Rennen:

Bei trockenen, kalten Wetterbedingungen zogen nach hektischem Beginn van Anrooij und Manon Bakker (Experza Pro) gemeinsam mit van der Heijden davon, wogegen sich Verdonschot nach vorn kämpfen musste, um schließlich mit van der Heijden die Spitze des Rennens zu bilden.

Van der Heijden schüttelte etwa bei Rennhälfte Verdonschot zwar zeitweise ab, wurde von der späteren Siegerin und van Anrooij aber wieder eingefangen. Verdonschot konnte sich dann entscheidend von ihren Konkurrentinnen lösen und einen ungefährdeten Solosieg einfahren.

Endstand:
1. Laura Verdonschot (Pauwels Sauzen - Bingoal) 45:05
2. Shirin van Anrooij +0:18
3. Inge van der Heijden (CCC - Liv) +0:41
4. Manon Bakker (Experza Pro) +0:57
5. Loes Sels (Iko – Crelan) +1:25

Später mehr

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine