Teampräsentation Bora - hansgrohe

Denk: “Wir wollen die Nummer 1 der Welt werden“

Von Joachim Logisch aus Kolbermoor

Foto zu dem Text "Denk: “Wir wollen die Nummer 1 der Welt werden“"
Bora - hansgrohe bei der Teampräsentation | Foto: BORA - hansgrohe / VeloImages

03.12.2019  |  (rsn) - In einem großen Autohaus in Kolbermoor unweit der Raublinger Teamzentrale präsentierte Bora – hansgrohe vor 300 Gästen das Aufgebot für 2020. Die Nachricht des Abends verkündete Team-Manager Ralph Denk. “Wir waren in der Weltrangliste die Nr. 2. Was bleibt da noch?“ stellte er sich selbst die Frage, um die Antwort dann gleich zu geben: “Wir wollen die Nr. 1 werden!“

Auf dem Weg dahin müssen große Siege her. “Wir wollen im kommenden Jahr ein Monument gewinnen. 2018 war uns das mit Paris – Roubaix schon gelungen. Vielleicht können wir die Flandern-Rundfahrt oder Mailand – Sanremo für uns entscheiden“, sagte Denk. Auch bei den großen Rundfahrten will er noch mehr: “Wir waren beim Giro und der Vuelta jeweils Sechster und bei der Tour Vierter. In der kommenden Saison wollen wir aufs Podium“, betonte er selbstbewusst.

Damit ist der Tour-de-France-Vierte Emanuel Buchmann vollkommen einverstanden “Ich bin in diesem Jahr gut mitgefahren. Wenn ich im kommenden noch etwas mehr Glück habe, ist vielleicht auch mehr möglich“, sagte der Ravensburger auf der Bühne.

Die Bora-hansgrohe-Profis hatten vor der heutigen Präsentation schon einen zweitägigen Fitness- und Foto-Marathon hinter sich gebracht. Dabei konnten die Trainer feststellen, wie ihre Schützlinge durch die Saisonpause gekommen sind und wo noch Defizite bestehen.

Bemerkenswert: Am Rande der großen Verkaufshalle waren alle 29 Trikots der Team-Geschichte aufgehängt. Angefangen von Auto Eder vor 28 Jahren, dem heutigen Gastgeber, bis zu Bora – hansgrohe heute.

Bora - hansgrohe wird die kommende Saison mit 27 Profis in Angriff nehmen. Größtes Kontingent stellen mit acht Fahrern nach wie vor die Deutschen, gefolgt von Österreichern (5) und Italienern (4). Angeführt wird das Team vom dreimaligen Weltmeister Peter Sagan sowie den drei Deutschen Pascal Ackermann, Emanuel Buchmann und Maximilian Schachmann. Neu im Team sind der Deutsche Lennard Kämna, der Österreicher Patrick Gamper, der Italiener Matteo Fabbro, der Este Martin Lass sowie der Niederländer Die Schelling.

Bora - hansgrohe 2020: Pascal Ackermann, Emanuel Buchmann, Marcus Burghardt, Lennard Kämna, Maximilian Schachmann, Andreas Schillinger, Michael Schwarzmann, Rüdiger Selig (alle GER), Patrick Gamper, Felix Großschartner, Patrick Konrad, Gregor Mühlberger, Lukas Pöstlberger (alle AUT), Cesare Benedetti, Matteo Fabbro, Oscar Gatto, Daniel Oss (alle ITA), Erik Baska, Juraj Sagan, Peter Sagan (alle SVK), Maciej Bodnar, Rafal Majka, Pawel Poljanski (alle POL), Jempy Drucker (Lux), Martin Laas (Est), Jay McCarthy (Aus), Ide Schelling (Ned)

Mehr Informationen zu diesem Thema

23.12.2019Kämna: “Es wäre schön, wenn ich Emu bei der Tour helfen könnte“

(rsn) - Die Begrüßung im neuen Team Bora – hansgrohe hätte für Lennard Kämna nicht schöner sein können. "Ich freue mich, Verstärkung für die Berge bekommen zu haben“, antwortete Emanuel B

05.12.2019Buchmann: “Podium auch ohne Riesenglück möglich“

(rsn) - Nach vier Tagen Urlaub auf Bali und zehn Tagen in Vietnam hat Emanuel Buchmann (Bora - hansgrohe) das Training begonnen, das ihn im kommenden Jahr aufs Podium der Tour de France bringen soll.

04.12.2019Schachmann will 2020 in Lüttich noch einen draufsetzen

(rsn) - Maximilian Schachmann hat die Ardennenklassiker und die Olympischen Spiele von Tokio zu seinen Saisonhöhepunkten 2020 auserkoren. Dazu kommt der Giro d’Italia als weiteres großes Ziel. Dag

04.12.2019Bora - hansgrohe und das Ötztal werden Partner

(rsn) - Bereits vor der Teampräsentation am Dienstagabend teilte Bora - hansgrohe mit, dass der zweite Titelsponsor seinen Vertrag vorzeitig bis Ende 2021 verlängert hat. Doch der Rennstall von Mana

04.12.2019Poitschke: “Für das Tour-Podium braucht Buchmann 3, 4 Helfer“

(rsn) - Nach dem bisher erfolgreichsten Jahr der Teamgeschichte will Bora - hansgrohe in der kommenden Saison noch einen draufsetzen. Im Interview mit radsport-news.com sprach Sportdirektor Enrico Poi

04.12.2019Buchmanns und Majkas Ziele: GrandTour-Podium

(rsn) - Nach dem Wechsel von Davide Formolo zum UAE Team Emirates wird Bora - hansgrohe 2020 bei den großen Rundfahrten auf nur noch zwei Kapitäne bauen können. Das sollte aber keinen Verlust an Qu

04.12.2019Traum verschoben! Ackermann fährt 2020 nicht die Tour

(rsn) - Bis sein großes Ziel in Erfüllung geht, muss Pascal Ackermann (Bora – hansgrohe) noch mindestens ein Jahr warten. "Ich werde 2020 die Tour de France nicht bestreiten“, bestätigte der De

Weitere Radsportnachrichten

26.02.2024WSA KTM Graz: International Statist, dafür national vorne dabei?

(rsn) - Auch im 14. Jahr als Kontinental-Mannschaft setzt das österreichische Team WSA - KTM - Graz auf den Nachwuchs. Kein Fahrer im zwölfköpfigen Aufgebot ist älter als 24, sieben gehören noch

26.02.2024Soudal fehlt beim Openingsweekend gegen Visma die Klasse

(rsn) – Zum Openingsweekend dominierte Visma – Lease a Bike wie erwartet das Geschehen. Jan Tratnik entschied am Samstag den Omloop Het Nieuwsblad (1.UWT) für sich, ehe sein Teamkollege Wout van

26.02.2024Trikottausch nach der Schlussetappe

(rsn) - Der Start zur 8. und letzten Etappe über wellige 120 Kilometer lag nicht weit vom Hotel in Mendoza entfernt und erfolgte erst um kurz nach 16 Uhr. Daher hatte ich am Vormittag Zeit, endlich

26.02.2024Skjelmose bis Ende 2026 bei Lidl – Trek

(rsn) - In unserem ständig aktualisierten Transferticker informieren wir Sie regelmäßig über Personalien aus der Welt des Profiradsports. Ob es sich um Teamwechsel, Vertragsverlängerungen oder R

26.02.2024Märkl im ersten UCI-Einsatz für Storck bester Nachwuchsmann

(rsn) - In der vergangenen Woche waren mit Bike Aid bei der Tour du Rwanda (2.1) und Storck - Metropol bei der Tour of Alanya (1.2) in der Türkei zwei deutsche Kontinental-Teams bei UCI-Rennen im Ein

26.02.2024UAE Tour: Osborne verlor über Nacht 2,5 Kilogramm Gewicht

(rsn) – Nachdem er zum Saisonstart in Australien bereits die Tour Down Under vorzeitig beenden musste, erreichte Jason Osborne (Alpecin - Deceuninck) auch bei der UAE Tour das Ziel nicht. Wegen ges

25.02.2024Solospektakel von Faulkner im Hageland

(rsn) – Nachdem der Omloop Het Nieuwsblad so überhaupt nicht nach dem Wunsch von EF Education – EasyPost gelaufen war, sorgte Kristen Faulkner am Tag darauf beim Omloop van het Hageland für ein

25.02.2024Im Schneetreiben mit Platten auf 3840 Metern Höhe gefahren

(rsn) - Der Tag begann nach einer kurzen Nacht, da wir nach einem langen Transfer erst um ein Uhr ins Bett gekommen waren, mit einem Frühstück um sieben Uhr. Der Start zur Königsetappe, die parado

25.02.2024Van Aert gewinnt Kuurne-Brüssel-Kuurne nach 90-km-Flucht

(rsn) - Wout van Aert (Visma - Lease a Bike) hat bei seiner ersten Teilnahme direkt den belgischen Klassiker Kuurne - Brüssel - Kuurne (1.Pro) gewonnen. Der Belgier setzte sich nach 196 Kilometern v

25.02.2024Drome Classic: Hirschi feiert im Regen seinen ersten Saisonsieg

(rsn) – Marc Hirschi (UAE Team Emirates) hat die 12. Austragung der Faun Drome Classic (1.Pro) für sich entschieden. Der Schweizer setzte sich nach 189 Kilometern in Étoile-sur-Rhone bei Dauerreg

25.02.2024Konrad: “Man sieht, wohin sich der Radsport entwickelt“

(rsn) – Bei der UAE Tour (2.UWT) bestritt Patrick Konrad seine zweite Rundfahrt im Trikot seiner neuen Mannschaft Lidl - Trek. Viermal stand er schon am Start bei der einwöchigen Tour in den Emira

25.02.2024O Gran Vingegaard: Dritter Etappensieg bei Camino

(rsn) – Die Rundfahrt O Gran Camino in Galicien bleibt auch am Schlusstag, der aufgrund des schlechten Wetters um 29 Kilometer verkürzt wurde fest in der Hand von Jonas Vingegaard (Visma – Lease

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Samyn (1.1, BEL)