Saisonstart bei der Tour Down Under

Simon Yates: 2020 über den Giro zum großen Ziel Olympia

Foto zu dem Text "Simon Yates: 2020 über den Giro zum großen Ziel Olympia"
Simon Yates (Mitchelton - Scott) hat 2019 die 15. Etappe der Tour de France gewonnen. | Foto: Cor Vos

23.12.2019  |  (rsn) - Simon Yates (Mitchelton - Scott) wird 2020 zum dritten Mal in Folge beim Giro d’Italia antreten. Wie der 27-jährige Brite in einer Mitteilung seines Teams ankündigte, wird die Italien-Rundfahrt das Highlight seiner ersten Saisonhälfte sein und ihm zugleich als Vorbereitung auf das Olympische Straßenrennen von Tokio dienen, das eine Woche nach dem Ende der Tour de France stattfindet und das sein großes Ziel für 2020 sein wird.

“Letztes Jahr (2019) hatte ich das Gefühl, dass ich nie wirklich das Niveau erreicht habe, das ich von mir selbst erwarte. Ich möchte in der bestmöglichen Form zurückkehren und es erneut versuchen - dort und bei den Olympischen Spielen, die so kurz nach der Tour de France kommen“, sagte der Giro-Achte, der 2019 bei der Tour zwei Etappen gewinnen konnte.

Zudem wird Yates erstmals in seiner Karriere in Australien seine Saison beginnen. Dort steht zum WorldTour-Auftakt zunächst vom 19. bis zum 26. Januar die Tour Down Under an, gefolgt vom Cadel Evans Race (2. Feb. / ebenfalls WorldTour) sowie der Jayco Herald Sun Tour (5. - 9. Feb. / 2.1).

"Ich wollte schon immer mal den australischen Sommer absolvieren. Natürlich ist der Druck größer, wenn man für ein australisches Team fährt, aber es macht mir wirklich Spaß“, sagte Yates. “Da dies unsere Heimrennen sind, sind die Jungs super motiviert, alles zu geben.“

Bei der Tour Down Under will sich der Kletterspezialist in den Dienst seines Teamkollegen Daryl Impey stellen, aber auch eigenen Ambitionen nachgehen. “Daryl hat die Siegesformel gefunden und wir wissen, wie wir das Rennen angehen müssen. Ich werde ihn unterstützen und will auch meine eigene Chance wahrnehmen, sollten sie sich mir bieten“, kündigte Yates an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • La Route D´Occitanie - La (2.1, FRA)