Trotz vier gebrochener Rippen

Cross-Weltcup: Aerts kann in Zolder starten

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Cross-Weltcup: Aerts kann in Zolder starten"
Toon Aerts | Foto: Cor Vos PRÜFEN

26.12.2019  |  (rsn) – Mit vier gebrochenen Rippen wird Toon Aerts versuchen, seine Weltcup-Gesamtführung beim heute anstehenden Weltcup in Zolder zu verteidigen. Das gab sein Team Telenet-Baloise gestern in den sozialen Netzwerken bekannt.

"Toon Aerts hat eine Probefahrt für den Azencross absolviert. Anschließend wurde in Absprache mit dem medizinischen Personal und der Teamleitung entschieden, dass er in Zolder an den Start gehen soll. Der Start ist kein zusätzliches Risiko für die Rippenverletzung", hieß es. Aerts hatte sich kurz vor Weihnachten bei seinem Sturz in Namur schlimmer verletzt als angenommen. Die Zeitung Het Niewsblad berichtete, dass anstatt wie vermutet eine Rippe gleich vier gebrochen sind.

Zuletzt war das Team besorgt, dass die Frakturen verschoben sein könnten. "Eine gebrochene Rippe kann aufgrund eines Hustenanfalls sich bereits verschieben. Da versteht man, dass der Cyclo Cross nicht ideal wäre. Im schlimmsten Fall kann die Lunge perforiert werden", erklärte Mannschaftsarzt Jan Mathieu noch am Weihnachtsabend. Doch offenbar fielen die Scans und weiteren Untersuchungen positiver als angenommen für Aerts aus.

Der Sturz in Namur kam zum wirklich unglücklichsten Zeitpunkt für den Belgischen Meister. Dort kämpfte er sich hinter Sieger Mathieu van der Poel (Corendon - Circus) noch ins Ziel und übernahm die Führung im Gesamtweltcup.

Schon kurz nach den Weihnachtsfeiertagen warten in Belgien mehrere wichtige Rennen. Nach dem Weltcup in Zolder geht es zum Azencross in Loenhout, einem Rennen der DVV Trophy. Dort liegt Aerts hinter Eli Iserbyt (Pauwels Sauzen - Bingoal) auf dem zweiten Gesamtrang. Vor dem Jahreswechsel wartet dann in Diegem noch ein Rennen der Superprestige-Serie. Dort möchte Aerts seine Gesamtführung verteidigen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)