Nach Beinahe-Crash auf Mallorca

Mathis entschuldigt sich bei Autofahrer

Von Peter Maurer

Foto zu dem Text "Mathis entschuldigt sich bei Autofahrer"
Foto: instagram.com/rickzabel

08.01.2020  |  (rsn) - Via Instagram und über einen Retweet seiner Mannschaft Cofidis hat sich Marco Mathis nun öffentlich für den vor wenigen Tagen auf Mallorca stattgefundenen Vorfall mit einem Autofahrer entschuldigt. Der 25-Jährige aus Tettnang in Baden-Würtemberg, der seit 2019 für die französische Equipe fährt, kam bei einer Trainingsfahrt in einer kurvigen Bergabpassage des Puig Mayor knapp an den Fahrbahnrand und verpasste ein Auto im Gegenverkehr nur um wenige Zentimeter.

Die Aktion wurde von seinem Trainingspartner Rick Zabel gefilmt und danach in den Sozialen Netzwerken geteilt, mit dem Hinweis das Bergab-Training nicht zu Hause zu probieren. Nun erklärte Mathis die Aktion. "In einer Rechtskurve habe ich den gesamten Platz ausgenützt, der mir auf der Straße zur Verfügung stand. In diesem Moment sieht es am Video knapper aus als es war", versuchte er seinen waghalsigen Stunt zu relativieren.

"Ich möchte mich aber beim Fahrer des Autos entschuldigen. Ich befürchte, dass ich ihn mit meiner Fahrweise erschreckt habe und ich kann es nicht empfehlen, dass man zu viel Risiko im Training eingeht", fügte der ehemalige U-23-Weltmeister im Einzelzeitfahren an.

Das Video:

Die öffentliche Entschuldigung:

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Santos Tour Down Under (2.UWT, AUS)
  • Radrennen Männer

  • La Tropicale Amissa Bongo (2.1, GAB)