Große Ehre für den Sieger von 2015

Paris-Roubaix benennt Pavé-Sektor nach Degenkolb

24.01.2020  |  (rsn) – Große Ehre für John Degenkolb (Lotto Soudal): Nach dem 31-jährigen Oberurseler wird künftig ein Kopfsteinpflasterabschnitt von Paris-Roubaix benannt. Wie es hieß, soll der Sektor d’Hornaing à Wandignies-Hamage, mit 3.700 Metern der längste Sektor des Klassikers, den Namen des Roubaix-Gewinners von 2015 erhalten. Degenkolb ist der erste ausländische Profi, dem eine solche Auszeichnung zuteil wird. Nach Angaben von Vincent Talmasse, Präsident des VC Hornaing, wolle man damit Degenkolbs Crowdfunding-Aktion aus dem vergangenen Jahr würdigen, die mit dazu beigetragen hatte, das U19-Rennen von Paris-Roubaix zu retten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • UAE Tour (2.UWT, UAE)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Rwanda (2.1, RWA)