Viviani fährt an der Algarve statt im Oman

Sagan verzichtet auf Omloop Het Nieuwsblad

29.01.2020  |  (rsn) - Peter Sagan (Bora - hansgrohe) wird, anders als noch im Dezember von der belgischen Zeitung Het Nieuwsblad angekündigt, nicht beim Omloop Het Nieuwsblad sein erstes Rennen der Saison auf europäischem Boden bestreiten. Das bestätigte sein Trainer Jan Valach in einem Gespräch mit cyclingnews.com. Demnach wird Sagan nach seinem Auftritt bei der Vuelta a San Juan in Argentinien zum Höhentraining nach Kolumbien reisen und im Februar gar kein Rennen bestreiten. Sein erster Einsatz in Europa wird Strade Bianche am 7. März sein.

+++

Elia Viviani und das Team Cofidis haben auf die Absage der Tour of Oman reagiert und werden stattdessen im Februar bei der Algarve-Rundfahrt starten, bevor es für den Italiener zu den Bahn-Weltmeisterschaften nach Berlin geht. Viviani, der 2020 ein Mammutprogramm mit Bahn-WM, Frühjahrsklassikern, Giro d'Italia, Tour de France und Olympia auf der Bahn vor sich hat, hält somit an seinem Plan fest, viele Renntage in die Beine zu bekommen. Vor der Abreise nach Tokio zu den Olympischen Spielen wird er 76 Straßen-Renntage plus die Bahn-WM in den Beinen haben.

Am Wochenende will Viviani beim Cadel Evans Great Ocean Road Race in Australien versuchen, seinen Titel zu verteidigen. Allerdings laboriert der Europameister seit seinem Sturz auf der 3. Etappe der Tour Down Under an einigen Wunden und einem leicht lädierten linken Bein. "Ich bin danach mehr mit dem rechten als dem linken Bein gefahren. Das muss ich vor dem Cadel Evans-Rennen wieder geradebiegen", so Viviani. "Um dort um den Sieg kämpfen zu können, muss ich bei 100 Prozent sein."

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • 2 Districtenpijl - (1.2, BEL)
  • Giro del Medio Brenta (1.2, ITA)
  • Vuelta Ciclista a Venezuela (2.2, VEN)