Noch keine Bestätigung der ASO

Tour of Oman: Neuer Termin Anfang März?

Foto zu dem Text "Tour of Oman: Neuer Termin Anfang März?"
Die Streckenkarte der 11. Tour of Oman | Foto: A.S.O.

31.01.2020  |  (rsn) - Die wegen des Tod des Herrschers Sultan Qabus abgesagte Tour of Oman soll laut einer Meldung von wielerflits.nl im März nachgeholt werden. Als möglichen neuen Termin der von der ASO organisierten sechstägigen Rundfahrt wurde der Zeitraum vom 3. bis 8. März genannt. Von der ASO gab es dazu bisher noch keinen Kommentar.

Die 11. Oman-Rundfahrt war für den 11. - 16. Februar geplant. Nachdem Sultan Qabus am 10. Januar gestorben war, wurden für die Dauer von 40 Tagen alle größeren Events in dem Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel abgesagt. Nachfolger von Qabus ist bereits seit dem 11. Januar dessen Cousin Haitham ibn Tariq. Oman wird seit 1746 als Erbmonarchie von der Bu-Sa'd-Dynastie beherrscht. Die vom Sultan benannten Minister und das Parlament verfügen nur über beratende Funktion.

Nach der Absage des Rennens mussten auch diverse namhafte Profis umdisponieren. Europameister Elia Viviani (Cofidis) etwa wird nun stattdessen bei der Algarve-Rundfahrt starten. Dass die Tour of Oman im März aber noch prominente Namen anlocken würde, scheint unwahrscheinlich. Der neue Termin würde mit den WorldTour Rennen Strade Bianche (7. März) und Paris-Nizza (8. - 13. März / ebenfalls unter ASO-Ägide) kollidieren.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Comunitat Valenciana (2.Pro, EGY)
  • 56. Presidential Cycling Tour (2.Pro, TUR)