Langeveld bricht sich das Schlüsselbein

Moschetti muss operiert werden und fällt lange aus

09.02.2020  |  (rsn) - Sebastian Langeveld (EF Pro Cycling) hat sich am Freitag beim Etoile de Bessèges in Frankreich das Schlüsselbein gebrochen. Das bestätigte sein US-amerikanischer Rennstall EF Pro Cycling in einer Pressemitteilung. Demnach habe ein nicht namentlich genannter Fahrer vor Langeveld in einer Abfahrt die Kontrolle verloren und sei gestürzt. Der Niederländer konnte nicht mehr ausweichen und kam ebenfalls zu Fall. Wie lange Langeveld genau außer Gefecht sein wird, steht noch nicht fest. Seine Klassikerkampagne wird durch die Verletzung aber in jedem Fall in Mitleidenschaft gezogen.

Moschetti muss operiert werden
Der bei der Mallorca Challenge zweimal im Sprint gegen Pascal Ackermann (Bora - hansgrohe) erfolgreiche Italiener Matteo Moschetti (Trek - Segafredo) muss nach seinem Sturz beim Etoile de Bessèges nun doch operiert werden. Das ergaben CT-Untersuchungen im Krankenhaus von Alès am Samstag. "Matteo unterzog sich unter Narkose einer Prozedur, um die Verschiebung seiner Hüfte zu reduzieren, die Gliedmaßen in Traktion zu bringen und das Gelenk zu befreien", heißt es in einer Mitteilung des Teams Trek - Segafredo.

Dennoch entschieden die Ärzte, dass eine Operation nötig sei. Moschetti werde am Sonntag in die Humanitas Gavazzeni-Klinik in Bergamo in Italien transportiert, wo ihn der Spezialist Dr. Mario Arduini dann operieren werde. Wie lange Moschetti ausfallen wird, kann erst nach der Operation prognostiziert werden. "Was leider sicher ist, ist, dass es nicht kurz sein wird", so die Pressemitteilung. Moschetti war am Donnerstag auf der 3. Etappe des Etoile de Bessèges bei hohem Tempo gestürzt.

Gallopin erfolgreich an der Hand operiert
Tony Gallopin (Ag2r La Mondiale) ist nach seinem Sturz bei der Valencia-Rundfahrt am Donnerstag erfolgreich an seiner gebrochenen Handwurzel operiert worden. Laut einer Mitteilung seines französischen Rennstalls wird der Franzose für sechs bis acht Wochen ausfallen.

Gibbons wird Südafrikanischer Meister
Ryan Gibbons hat im Swadini Resort den bereits vierten Saisonsieg für das südafrikanische Team NTT, den Nachfolger von Dimension Data, gefeiert. Der 25-Jährige gewann die Südafrikanischen Meisterschaften im Bergaufsprint vor seinem Vorgänger Daryl Impey (Mitchelton - Scott) und dem 26-jährigen Continental-Fahrer Jayde Julius (ProTouch).

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Giro d´Italia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Popolarissima (1.2, ITA)
  • Vuelta a Guatemala (2.2, GUA)