Türkische Fluglinie ab sofort neuer Sponsor

Corendon steigt beim Team Bike Aid ein

Foto zu dem Text "Corendon steigt beim Team Bike Aid ein"
Das Team Bike Aid freut sich über seine Erfolge bei der Tour of Poyang | Foto: Bike Aid

19.02.2020  |  (rsn) - Die türkische Fluglinie Corendon Airlines wird ab sofort Sponsor beim deutschen Kontinental-Team Bike Aid. Wie der Rennstall aus dem Saarland auf seiner Homepage mitteilte, wird die Zusammenarbeit bereits mit dem morgigen Auftakt der Tour of Antalya beginnen, “um in den Folgejahren gemeinsam weitere Schritte der Entwicklung zu gehen.“ Der Name der Mannschaft bleibt allerdings unverändert.

Corendon war in den vergangenen Jahren Titelsponsor des niederländischen ProContinental- Teams von Cross-Weltmeister Mathieu van der Poel. Seit dieser Saison startet die Mannschaft unter dem Namen Alpecin - Fenix.

Nach dem Ende der Zusammenarbeit sei das Unternehmen mit Hauptsitz in Antalya auf Bike Aid gestoßen, wie es weiter hieß. “Wir möchten mit unserem Engagement die Sichtbarkeit unserer Marke in Deutschland erhöhen. Bike Aid eignet sich dazu in besonderem Maße, ist nicht nur international sehr erfolgreich und hat einen Rennkalender vergleichbar mit dem eines ProContinental-Teams, sondern bietet wie kein anderes Radsportteam ein Portfolio an Add-ons, welche die Wertigkeit und Reichweite unseres Sponsorings deutlich erhöhen“, wurde Corendon-Vorstandschef Yildiray Karaer zitiert.

Für den Rennstall von Manager Timo Schäfer bedeutet die zunächst für diese Saison angelegte Kooperation, die allerdings über 2020 hinaus fortgesetzt werden soll, eine “weitere Aufwertung des Teams. Der Wechsel zeigt, welche Wertigkeit unser Team mittlerweile hat und lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken“, so Schäfer, dessen Fahrer bereits mit Corendon Airlines an die türkische Riviera flogen, wo morgen die 3. Auflage der Rundfahrt beginnt, die erstmals in der UCI-Kategorie 2.1 geführt wird.

Zu den 29 teilnehmenden Teams gehört mit der Israel Start-Up Nation auch eines aus der WorldTour. Dazu kommen fünf Zweitdivisionäre, darunter Alpecin - Fenix, und neben Bike Aid die österreichischen Kontinental-Mannschaften Felbermayr - Simplon Wels und Tirol KTM sowie Leopard aus Luxemburg.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine