Andalusien: Fuglsang holt sich zweite Etappensieg

Algarve: Bol schlägt Modolo und Jakobsen

21.02.2020  |  (rsn) - In der Rubrik Ergebnisse liefern wir in kompakter Form und unmittelbar nach Zieleinlauf einen kurzen Überblick über die Ergebnisse der wichtigsten UCI-Rennen unterhalb der WorldTour.

Algarve-Rundfahrt (2.Pro), 3. Etappe:
Cees Bol (Sunweb) hat am dritten Tag der Algarve-Rundfahrt Top-Favorit Fabio Jakobsen (Deceuninck - Quick-Step) hinter sich gelassen. Der 24-jährige Niederländer gewann die mit 201,9 Kilometern längste Etappe von Faro nach Tavira nach perfekter Vorarbeit seiner Helfer im hart umkämpften Sprint vor dem Italiener Sacha Modolo (Alpecin - Fenix) und seinem Landsmann Jakobsen, der am Mittwoch den Auftakt für sich hatte entscheiden können.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Norweger Alexander Kristoff (UAE Team Emirates) und Daniel Hoelgaard (Uno-X), der Ire Ryan Mullen (Trek - Segafredo) sowie Europameister Elia Viviani, der immer noch auf seinen ersten Sieg im Trikot von Cofidis wartet. Bester deutscher Profi war Roger Kluge (Lotto Soudal) auf Rang acht.

Auf die Spitze der Gesamtwertung hatte die Etappe keine Auswirkungen. Der Belgier Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) verteidigte sein Gelbes Trikot vor dem Deutschen Meister Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) und dem Portugiesen Rui Costa (UAE Team Emirates).


>Andalusien-Rundfahrt (2.Pro), 3. Etappe:
Mit seinem zweiten Tagessieg hat Jakob Fuglsang (Astana) die Spitzenposition im Gesamtklassement der Ruta del Sol gefestigt. Der 34-jährige Däne entschied am Freitag die 3. Etappe über 176,9 Kilometer von Jáen nach Ubeda mit einem cleveren Auftritt im bergauf führenden Finale für sich und ließ im Sprint den Spanier Pello Bilbao (Bahrain - Merida) hinter sich.

Dritter wurde mit einer Sekunde Rückstand der US-Amerikaner Brandon McNulty (UAE Team Emirates), gefolgt von Fuglsangs spanischem Teamkollegen Ion Izagirre (Astana / +0:04) und dem Spanier Marc Soler (Movistar / +0:06), der mit seiner Attacke 2,5 Kilometer vor dem Ziel die entscheidende Phase eröffnet hatte.

Mit je acht Sekunden Rückstand folgten auf den Plätzen sechs und sieben Dylan Teuns (Bahrain - Merida) und Jack Haig (Mitchelton - Scott). Das Duo hatte sich in der letzten scharfen Kurve vor dem Ziel versteuert und so Fuglsang die Möglichkeit gegeben, von der Spitze aus anzutreten. Leidtragender war auch Mikel Landa (Bahrain - Merida), der zeitgleich mit Teuns und Haig nur Achter wurde und nun im Gesamtklassement 14 Sekunden hinter dem Träger des Gelben Trikots auf Rang zwei geführt wird.

Sein Teamkollege Bilbao machte dagegen drei Positionen gut und hat als neuer Dritter genau eine halbe Minute Rückstand auf Fuglsang. Teuns fiel vom dritten auf den vierten Platz zurück.

Tour du Haut-Var (2.1), 1. Etappe:
Anthony Perez (Cofidis) hat zum Auftakt der Tour Cycliste International du Var et des Alpes Maritimes seinen dritten Profisieg eingefahren. Der 28-jährige Franzose setzte sich auf der 1. Etappe über 186,8 Kilometer von Le Cannet nach Grasse mit einer Sekunde Vorsprung auf seinem Landsmann Anthony Turgis (Total Direct Energie) durch. Dritter wurde mit vier Sekunden Rückstand an der kleinen Bergankunft der Australier Michael Storer (Sunweb), gefolgt von Titelverteidiger Thibaut Pinot (Groupama - FDJ), der sechs Sekunden hinter dem Tagessieger das Feld der Favoriten anführte, zu der auch die zeitgleichen Romain Bardet (AG2R / 10.), Nairo Quintana (Arkéa - Samsic / 11.) und Richie Porte (Trek - Segafredo / 13.) gehörten.


Tour of Antalya (2.1), 2. Etappe:
Am zweiten Tag der Rundfahrt an der türkischen Riviera hat die Führung gewechselt. Als Dritter der 165,3 Kilometer langen Etappe von Kemer nach Antalya verdrängte Kenneth Van Rooy (Sport Vlaanderen - Baloise) Auftaktsieger Mihkel Raim (Israel Start-Up Nation) von der Spitze der Gesamtwertung. Den Tagessieg holte sich der Italiener Giovanni Lonardi (Bardiani-CSF-Faizanè) vor dem Belgier Gianni Vermeersch (Alpecin - Fenix) und dessen Landsmann Van Rooy, der bereits am Donnerstag den dritten Platz belegt hatte. Dank der heute eingefahrenen Bonussekunden wird er am Samstag im Gelben Trikot die 3. Etappe in Angriff nehmen.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Regione Lombardia (1.Pro, ITA)
  • Paris Camembert (1.1, FRA)