COVID-19 offenbar aus Italien in die Emirate mitgereist

UAE Tour wegen zwei positiven Tests auf Coronavirus abgebrochen

Von Felix Mattis

Foto zu dem Text "UAE Tour wegen zwei positiven Tests auf Coronavirus abgebrochen"
Ein Kamel beobachtet das Peloton in der Wüste bei der UAE Tour 2020. | Foto: Cor Vos

28.02.2020  |  (rsn) - Die UAE Tour wird am Freitag nicht mit der 6. von 7 Etappen fortgesetzt, sondern abgebrochen. Das bestätigte das Abu Dhabi Sports Council am späten Donnerstagabend. Grund für die Absage der letzten zwei Teilstücke ist, dass mindestens zwei Teilnehmer positiv auf das sogenannte Coronavirus COVID-19 getestet worden sind. Beide Teilnehmer seien Italiener, so das Abu Dhabi Sports Council. Es soll sich dabei um zwei Mechaniker eines Teams handeln.

Im Verlauf des Donnerstagabends hatten die Behörden die zwei Hotels, in denen für die letzten Renntage sowohl die Fahrer und Team-Mitarbeiter als auch die Medienvertreter und Rennorganisatoren unterkommen sollten, abgeriegelt. Niemand, der an der UAE Tour beteiligt ist, durfte das Hotel verlassen, heißt es in Berichten der spanischen Marca, von RAI Sport in Italien und der Websites Tuttobici sowie cyclingnews.com. Stattdessen sollten alle Personen medizinischen Tests unterzogen werden. Ob dabei neben den beiden ebenfalls bislang nicht namentlich genannten noch weitere Fahrer oder Personen aus dem Umfeld des Rennens positiv getestet wurden, war um 2 Uhr in der Nacht vor Ort noch nicht bekannt.

Angekündigt wurde jedoch, dass positiv getestete Personen für zwei Wochen vor Ort in Quarantäne gesetzt werden würden, während alle anderen am Samstag die Heimreise antreten dürften. "Das Ministerium für Gesundheit und Prävention erklärte, dass alle Rennteilnehmer und Administrativen sowie Organisatoren sich einem Screening unterziehen würden und alle nötigen Prozeduren, inklusive Quarantäne-Maßnahmen, in Gang gesetzt würden, um eine Ausbreitung des Virus in Abstimmung mit allen betroffenen Gesundheitsbehörden des Landes zu verhindern", heißt es in der Meldung der Nachrichtenagentur der Emirate.

Durch den Abbruch des Rennens ist Adam Yates (Mitchelton - Scott) Gesamtsieger der 2. UAE Tour. Der Erfolg wäre ihm angesichts seines Vorsprungs von 1:01 Minuten auf Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) aber auf den zwei flachen Schlussetappen wohl ohnehin nicht mehr zu nehmen gewesen.

Weltweit sind bislang mehr als 80.000 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, während knapp 3.000 Menschen daran gestorben sind - die meisten davon in China. Allerdings breitet sich das Virus auch in Europa derzeit rasch aus, vor allem in Norditalien, aber auch Teile Deutschlands haben bereits Fälle gemeldet.

Der Radsport war bislang nur in China direkt betroffen. Dort wurden die Tour of Hainan, die vom 23. Februar bis 1. März hätte stattfinden sollen, sowie das Frauen-WorldTour-Rennen Tour of Chongming Island, das Anfang Mai ausgetragen werden sollte, bereits abgesagt. Außerdem hat Veranstaltungsboss Mauro Vegni bereits seine Angst dahingehend zum Ausdruck gebracht, dass er das in drei Wochen angesetzte Mailand-Sanremo absagen müsse.

Mehr Informationen zu diesem Thema

27.03.2020Auch Gaviria kann nun Vereinigte Arabische Emirate verlassen

(rsn) - Zwei Tage, nachdem sein Teamkollege Maximiliano Richeze das Krankenhaus verlassen hat, ist auch Fernando Gavirias Quarantänezeit zu Ende. Auf Instagram teilte der Sprinter des UAE-Teams mit,

25.03.2020Richeze nach 18 Tagen aus dem Krankenhaus entlassen

(rsn) - Nach 18 Tagen durfte Maximilian Richeze (UAE Team Emirates) das Krankenhaus in Abu Dhabi verlassen, wo er wegen seiner Infektion mit dem Corona-Virus in Quarantäne bleiben musste. Sein Teamko

12.03.2020Offiziell bestätigt: Gaviria mit Coronavirus infiziert

(rsn) - Nachdem zu Wochenbeginn Dmitrii Strakhov von seinem Team Gazprom - RusVelo als Träger des Coronavirus Sars-CoV-2 geoutet worden war, hat nun auch Fernando Gaviria (UAE Team Emirates) via Vide

11.03.2020Strakhov positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet

(rsn) - Namentlich bestätigt wurde bis zum Dienstag keiner der im Rahmen der UAE Tour angeblich positiv auf das Coronavirus getesteten Sportler und Teammitarbeiter. Jetzt aber hat der russische Renns

08.03.2020Groupama - FDJ, Cofidis und Gazprom aus Quarantäne entlassen

(rsn) - Die Teams Groupama - FDJ, Cofidis und Gazprom - RusVelo können die Vereinigten Arabischen Emirate nun doch schon früher verlassen als gedacht, nachdem neuerliche Tests negativ ausgefallen w

04.03.2020Cofidis, FDJ und Gazprom müssen bis 14. März in UAE-Quarantäne bleiben

(rsn) - Laut Berichten der Gazzetta dello Sport sollen sich unter den sechs neuen CoViD-19-Fällen im Quarantäne-Lager der UAE Tour auf Yas Island auch vier Fahrer befinden - zwei davon seien Russen,

03.03.2020UAE-Ministerium berichtet von sechs neuen CoViD-19-Ansteckungen

(rsn) - Das Ministerium für Gesundheit und Prävention (MoHAP) in den Vereinigten Arabischen Emiraten hat bekanntgegeben, dass im Zusammenhang mit der UAE Tour sechs weitere Fälle der CoViD-19-Erkra

02.03.2020Cofidis´ Sportlicher Leiter Damiani droht mit Hungerstreik

(rsn) - Die meisten Teams sind von der UAE Tour inzwischen nach Hause zurückgekehrt. Doch Cofidis, Groupama - FDJ, Gazprom - RusVelo und das einheimische UAE Team Emirates verweilen noch immer im Hot

01.03.2020Coronavirus-Chaos bei UAE Tour: Noch immer Unklarheit

(rsn) - Das Chaos in Abu Dhabi hält an: Nachdem am Samstag 167 Tests auf das Coronavirus "negativ" ausgefallen waren, dürften die seit Donnerstagabend in ihren Hotels in Quarantäne festgehaltenen T

29.02.2020Konrad: “Wir haben so gut wie keine Informationen“

(rsn) - 133 Radprofis sitzen nach dem Abbruch der UAE Tour in Abu Dhabi fest. Der Grund sind zwei Fälle des Coronavirus, der bei zwei Mechanikern aus dem Tross festgestellt worden sein soll. Seit Fre

29.02.2020Coronavirus bei UAE Tour: 167 Tests negativ

(rsn) - Alle der bei der UAE Tour bisher 167 durchgeführten Tests auf den Coronavirus COVID-19 sind negativ ausgefallen. Das teilten die Organisatoren der Rundfahrt mit und bezogen sich dabei auf ein

28.02.2020Nach vorzeitiger UAE-Abreise: Morkov in Berlin in Quarantäne

(rsn) - Am Donnerstagmittag verließ Michael Morkov die Vereinigten Arabischen Emirate und wünschte seinen Teamkollegen von Deceuninck - Quick-Step für die verbleibenden Etappen der UAE Tour viel Gl

Weitere Radsportnachrichten

17.07.2024Pogacar kann´s nicht lassen: “Verstehe es selbst nicht“

(rsn) – Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) kann es einfach nicht lassen. Auch wenn der Etappensieg mit dem rund acht Minuten vor ihm fahrenden Richard Carapaz (EF Education – EasyPost) längst übe

17.07.2024Zimmermann: “Hatte das Privileg mit den Besten der Welt zu fahren“

(rsn) - Für den Tagessieg reichte es nicht, trotzdem war Georg Zimmermann (Intermarche – Wanty) nach der 17. Etappe der 111. Tour de France nicht unzufrieden und über einen Fakt sogar glücklich:

17.07.2024Ein idealer Tag für Fluchtgruppen vor dem großen Finale

(rsn) – Bot sich den Sprintern schon vor zwei Tagen eine letzte Chance, so könnten auf der 18. Etappe der Tour de France entschlossene Ausreißer den Sieg unter sich ausmachen. Die 178,8 Kilometer

17.07.2024Vismas Angriffsplan wurde zum Rettungsanker

(rsn) - Jonas Vingegaard (Visma - Lease a Bike) versuchte auf der 17. Etappe der 111. Tour de France mit Macht, das Ruder noch einmal herumzureißen. Er scheiterte aber erneut an Tadej Pogacar (UAE Te

17.07.2024Red Bull und die (fast) hoffnungslosen Ausreißversuche

(rsn) – Es ist bislang nicht die Tour de France von Red Bull – Bora – hansgrohe. Zuerst verloren sie die nominelle Nummer zwei, Aleksandr Vlasov, durch einen Sturz. Tage später folgte der Ausfa

17.07.2024Hoffnung auf Platz 2 ist für Evenepoel bei der Tour nicht vorbei

(rsn) – Remco Evenepoel (Soudal – Quick-Step) ist auf der 17. Etappe der Tour als 26. über den Zielstrich gerollt und trotzdem war er ein Gewinner: Der Belgier gewann Zeit gegenüber seinen beide

17.07.2024Degenkolb: “125 Kilometer Vollgas - das war krass“

(rsn) –) Richard Carapaz (EF Education – EasyPost) hat die 17. Etappe der 111. Tour de France (2. UWT) in SuperDévoluy gewonnen. Der Ecuadorianer holte sich seinen ersten Tagessieg bei der Tour u

17.07.2024Carapaz komplettierrt in SuperDévoluy seine GT-Sammlung

(rsn) - Die 17. Etappe der 111. Tour de France von Saint-Paul-Trois-Chateaux nach SuperDévoluy wurde zu einer Triumphfahrt von Richard Carapaz (EF Education – EasyPost). Der 31-Jährige setzte sich

17.07.2024Bestätigt: Schachmann verlässt Red Bull - Bora - hansgrohe

(rsn) – Nach Emanuel Buchmann und Lennard Kämna wird auch Maximilian Schachmann das Team Red Bull – Bora – hansgrohe am Ende der Saison 2024 verlassen. Das haben sowohl Ralph Denk als auch das

17.07.2024Liste der ausgeschiedenen Fahrer / 17. Etappe

(rsn) - 176 Profis aus 22 Teams sind am 29. Juni zur 111. Tour de France (2.UWT) angetreten, darunter acht Deutsche, je drei Österreicher und Schweizer sowie zwei Luxemburger. Hier listen wir auf

17.07.2024Roglic nach Tour-Aus zur Vuelta? Aldag hält sich bedeckt

(rsn) - Wie geht es bei Red Bull – Bora – hansgrohe nach dem von Stürzen erzwungenen Ausstiegen von Primoz Roglic und Aleksandr Vlasov weiter? Beide könnten ihre Bilanz bei der Vuelta a Espana a

17.07.2024Van Dijk hat grünes Licht für Olympia-Start nach Knöchelbruch

(rsn) – Ellen van Dijk (Lidl – Trek) ist nach ihrer Knöchelfraktur von Anfang Juni bereit, um bei den Olympischen Spielen von Paris zu starten. Das teilte der niederländische Radsportverband KNW

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)