Neue Termine noch nicht bekannt

Tirreno - Adriatico, Mailand - Sanremo und Giro di Sicilia verschoben

Foto zu dem Text "Tirreno - Adriatico, Mailand - Sanremo und Giro di Sicilia verschoben"
Mailand - Sanremo findet in diesem Jahr nicht zum ursprünglich geplanten Zeitpunkt statt| Foto: Cor Vos

06.03.2020  |  (rsn) - Wie der Veranstalter RCS Sport soeben bekannt gegeben hat, werden die italienischen Frühjahrs-Rennen Tirreno - Adriatico (11. - 17. März), Mailand - Sanremo (21. 3.) und Giro di Sicilia (1. - 4. April) verschoben.

Ebenfalls nicht zum ursprünglichen Zeitpunkt stattfinden werden die Settimana Coppi e Bartali (25. - 29. März) sowie das Frauenrennen Trofeo Binda (22. März).

Neue Termine wurden noch nicht bekanntgegeben, lediglich für die Trofeo Binda wurde der 2. Juni als neuer Austragungstermin festgelegt. RCS Sport verhandelt derzeit mit dem italienischen Radsport-Verband FCI und dem Weltradsportverband UCI, wo die drei Rennen und das bereits gestern abgesagte Strade Bianche nun im Radsport-Kalender untergebracht werden können. Es gibt unbestätigte Gerüchte, dass Tirreno – Adriatico und Mailand – Sanremo im Oktober im Anschluss an Il Lombardia ausgetragen werden könnten.

RCS musste die Rennen absagen, da die zuständigen regionalen Behörden keine Genehmigungen erteilt hatten. In der RCS-Pressemitteilung heißt es: "Die Behörden hatten festgestellt, dass keine geeigneten Bedingungen vorliegen, unter denen die Bestimmungen des Decreto del Presidente del Consiglio dei Ministri della Repubblica Italiana (Dekret des Präsidenten des Ministerrats der Italienischen Republik; Anm. d. Red.) zum Corona-Virus (radsport-news.com berichtete) eingehalten werden können."

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine