NTT gewinnt das Tour for All Race

Meintjes ringt Hamilton an der virtuellen Alpe d’Huez nieder

Foto zu dem Text "Meintjes ringt Hamilton an der virtuellen Alpe d’Huez nieder"
Louis Meintjes (NTT) hat das letzte Rennend er Zwift Tour for All gewonnen. | Foto: Screenshot Eurosport

08.05.2020  |  (rsn) - In einem packenden Zweiersprint an der virtuellen Alpe d’Huez hat sich Louis Meintjes (NTT) den Sieg im abschließenden fünften Rennen der Zwift Tour for All geholt. Der Südafrikaner verwies dabei den Australier Lucas Hamilton (Mitchelton - Scott) mit einer knappen Sekunde Vorsprung am Ende des 12,2 Kilometer langen und im Schnitt mehr als acht Prozent steilen Schlussanstiegs hinauf zur Alpe du Zwift - einem virtuellen Nachbau des Anstiegs von L'Alpe d'Huez - auf den zweiten Rang. Damit feierte NTT den zweiten Tagessieg, nachdem der Österreicher Michael Gogl im zweiten Rennen bereits zugeschlagen hatte.

Dritter wurde am Freitag mit neun Sekunden Rückstand Meintjes' Landsmann und Teamkollege Stefan De Bod (Israel Start-Up Nation), gefolgt vom Kolumbianer Rigoberto Uran (EF / +0:17), der nach einem starken Finale noch Rang vier belegte, dem Spanier Luis Angel Maté (Cofidis / +0:19) sowie dem Kanadier James Piccoli (Israel Start-Up Nation), Gewinner des dritten Rennens. Der Österreicher Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren / +0:29) kam knapp hinter Adam Yates (Mitchelton - Scott) als Neunter ns Ziel. /p>

Mit Domenico Pozzovivo als Zehntem brachte das erneut überragende NTT-Team noch einen dritten Fahrer in die Top Ten und holte sich nicht nur den Tages-, sondern mit 397 Punkten auch den souveränen Gesamtsieg in der Teamwertung, wo das zweitplatzierte Mitchelton-Scott-Team deutliche 156 Zähler Rückstand hatte, aber Alpecin - Fenix um zwei Zähler noch auf den dritten Rang (239 Punkte) verdrängen konnte. Rang vier ging an Israel Start-Up Nation (196) vor EF Cycling (186).

Endergebnis fünftes Rennen:
1. Louis Meintjes (NTT) 2:23;40
2. Lucas Hamilton (Mitchelton - Scott) +0:01
3. Stefan De Bod (NTT) +0:09
4. Rigoberto Uran (EF) +0:18
5. Luis Angel Maté (Cofidis) +0:19
6. James Piccoli (Israel Start-Up Nation) s.t.
7. Rudy Molard (Groupama - FDJ) +0:28
8. Adam Yates (Mitchelton - Scott) +0:29
9. Hermann Pernsteiner (Bahrain - McLaren ) s.t.
10. Domenico Pozzovivo (NTT) +0:37

Tages-Teamwertung:
1. NTT Pro Cycling 109 Punkte
2. Mitchelton - Scott 52
3. Groupama - FDJ 38
4. Israel Start-Up Nation 27
5. EF Pro Cycling 22
6. Cofidis 21
7. Bahrain - McLaren 17
8. Alpecin - Fenix 6
9. CCC 1

Endstand-Gesamtwertung:
1. NTT Pro Cycling 397 Punkte
2. Mitchelton - Scott 241
3. Alpecin - Fenix 239 4. Israel Start-Up Nation 1696
5. EF Pro Cycling 186
6. Groupama - FDJ 182
7. Bahrain - McLaren 100
8. Rally Cycling 95
9. Cofidis 94
10. CCC 88

 
RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine