Giro 2014: Übereifriger Fan stoppt Bongiorno

Video-Rückblick: “Ein Idiot bei einer Million Fans“

Foto zu dem Text "Video-Rückblick: “Ein Idiot bei einer Million Fans“ "
Manuel Bongiorno (Bardiani - CSF) erreicht beim Giro 2014 das Etappenziel am Monte Zoncolan. | Foto: Cor Vos

17.05.2020  |  (rsn) – Auf der vorletzten Etappe des Giro d’Italia 2014 war Francesco Manuel Bongiorno (Bardiani - CSF) unterwegs zum größten Erfolg seiner Karriere. Gemeinsam mit Michael Rogers (Tinkoff - Saxo) kämpfte sich der Italiener am Monte Zoncolan dem Ziel entgegen, als ihn ein übereifriger Fan im Weltmeistertrikot anschieben wollte. Dabei rutsche Bongiorno aus dem Pedal und verlor den Kontakt zum Australier, der sich kurz darauf den prestigeträchtigen Etappensieg holte. Für den damals 23-jährigen Bongiorno reichte es am Ende zum dritten Platz. “Ich habe viele Rennen bestritten, aber niemand hat so etwas Unüberlegtes getan“, sagte er nun im Video-Rückblick auf Eurosport und fügte an: “Das war ein Idiot bei einer Million Fans.“

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine